Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn – Unendliche Weiten

Österreich, Reiseinspiration, Skifahren, Skigebiete

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ist nicht nur das lässigste Skigebiet Österreichs, sondern mit seinen 270 Pistenkilometern auch eines der größten. Hier findet jeder seine persönliche Herausforderung, denn die Pisten teilen sich in 140 KM blaue, 110 KM rote und 20 KM schwarze Abfahrten auf. Neben den sieben Snowparks und zwei Freeride Parks sorgen auch noch SkiMovie- und Geschwindigkeitsstrecken, sowie diverse Snow Trails für Spaß auf den Pisten.

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Das coole an einem so großen Skigebiet: Man kann diverse Runden zwischen den verbundenen Skigebieten drehen, ohne einen Lift oder eine Abfahrt doppelt zu nutzen. Und drei davon möchte ich dir hier gerne vorstellen.

Ausgangspunkt ist immer der Salzburger Hof in Leogang, wo wir während des Aufenthalts gewohnt haben. Warum das der ideale Ort für deinen Skiurlaub in Leogang ist, habe ich hier aufgeschrieben. Aber jetzt ab auf die Bretter.

Die Leoganger Runde

Wenn du in Leogang deinen Urlaub verbringst, ist diese Runde der perfekte Einstieg, um einen Überblick über deinen Teil des Skigebiets zu bekommen. Auf einer Länge von 26 KM führt die Runde von Leogang bis ins Zentrum von Saalbach und von dort über Vorderglemm wieder zurück nach Leogang.

Du solltest etwa 2,5 Stunden reine Fahrtzeit einrechnen. Mein Highlight auf der Tour war das Panorama von der Bergstation des Schattberg X-press in Saalbach (Letztes Bild in diesem Artikel). Aber auch an vielen anderen Stationen eröffnen sich traumhafte Aussichten die Modell für diverse Panorama-Aufnahmen stehen mussten.

Skicircus Saalbach Hinterglemm - Leoganger Runde

Die Lifte sind alle modern und schnell. Selbst bei großem Andrang mussten wir nicht lange an den Talstationen warten. Und bis auf ein kleines Fußstück durch den Ortskern von Saalbach – der durchaus sehenswert ist – sind die Lifte entlang der Runde immer direkt von der Piste erreichbar.

Bevor du die letzte Abfahrt ins Tal (90 oder 89) nimmst, solltest du in der Asitz Brauerei einkehren, ein echtes Asitz-Bräu und ein wenig Sonne tanken.

Asitz Bräu - Skicircus Saalbach Hinterglemm

Tipp: Bei frühlingshaften Temperaturen wie wir sie hatten, sind die langen Talabfahrten ab Mittag eine echte Herausforderung. Also am besten sehr früh starten und das gute Wetter dann anschließend auf der Hütte genießen!

Weitere Infos und die Nummern der Pisten & Lifte findest du auf der Seite von Saalfelden Leogang.

Von Fieberbrunn nach Leogang

Diese Runde ist eine Waldhelden Eigenkreation und keine eigentliche Runde, weil wir den Skibus zur Hilfe nehmen. Wir starten wieder am Salzburger Hof und fahren mit dem Skibus in Richtung Fieberbrunn. Die Haltestelle liegt nur wenige Schritte vom Salzburger Hof, an der Talstation der Asitzbahn. Mit dem Bus sind wir in etwa 15 Minuten in Fieberbrunn und beginnen die Rückreise auf Skiern.

Mit der Doischbergbahn, dem Lärchfilzen 4er und der Reckmoos Nord Kabinenbahn geht es erst mal hoch auf 1873 m.

Wenn dir an der Bergstation diese überdimensionale Heftzwecke begegnet, weißt du, dass du noch auf dem richtigen Weg bist.

Von dort beginnt die erste lange Abfahrt über die F12 oder F12a und die F13 zur Mittelstation der TirolS Kabinenbahn. Mit der fahren wir in Richtung Hinterglem auf den Reiterkogel.

Über die 37, den Wetterkreuz 6er und die 46 fahren wir unterhalb der Bernkogelbahn bis runter nach Saalbach. Wer möchte, kann jetzt die Route der Leoganger Runde über den Schattberg X-press und Vorderglemm weiter nach Leogang fahren, wir entscheiden uns aber für den Weg auf der Ostseite des Tals und fahren mit der Kohlmaisgipfelbahn – ein seltenes Konstrukt, das einem Zug aus 5 aneinandergereihten Gondeln ähnelt – erst mal wieder hoch auf 1794 m.

Skicircus Saalbach Hinterglemm

Über die blaue 56, den Magic 6er und die blaue 65 geht es wieder nach unten bis zum Schönleiten 6er. Den Rest der Strecke kennst du schon von der Leoganger Runde.

Auf der 62 fahren wir zum Polten 8er und von dort über die 81 zur Asitzmuldenbahn 6er. Die 87 bringt uns schließlich zur Talabfahrt nach Leogang. In der Karte habe ich noch ein paar Extrarunden am Ende eingetragen, falls du dich noch nicht genug ausgepowert hast, oder in der Asitz-Brauerei noch kein Platz frei ist.

Von Fieberbrunn nach Leogang - Skicircus Saalbach Hinterglemm

Die ganze Tour (wie auf dem Bild dargestellt) ist etwa 26 KM und du kannst eine Fahrzeit von etwa 2,5 Stunden einrechnen.

The Challenge

Die Meisterklasse! Eine Runde durch den kompletten Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, mit einer Gesamtlänge von 68 KM. Wohl eine der längsten Skirunden überhaupt, oder kennst du noch längere? Die Sella-Ronda, wirkt mit ihren 26 KM dagegen wie ein Aufwärmprogramm.

Zum Sella Ronda Erfahrungsbericht

The Challenge - Skicircus Saalbach Hinterglemm

Die reine Fahrtzeit von „The Challenge“ wird mit etwa 7 Stunden angegeben. Wir hatten erst mit dem Gedanken gespielt uns daran zu versuchen, allerdings hat das frühlingshafte Wetter viele Talabfahrten ab der Mittagszeit in kräftezehrende Sulz-Buckelpisten verwandelt. Das hätte dann wenig Spaß gemacht und nur für Skifrust, statt Skilust gesorgt.

Wenn wir beim nächsten Mal etwas früher in der Saison vor Ort sein sollten, werden wir aber einen Angriff wagen. Hast du „The Challenge“ schon bezwungen? Schreib mir mal in die Kommentare, wie es war!

Ein paar Eindrücke von der Runde gibt dir dieses Video der Skicircus Story mit Alexandra Meissnitzer:

Fazit – Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Das Skigebiet bietet unendliche Möglichkeiten sich auf Skiern auszutoben. Insbesondere die kleinen Spielereien wie Speedstrecken, Slalompisten und Snowtrails sorgen immer wieder für Spaß auf den Abfahrten.

Neben den drei vorgestellten Runden haben die anderen angeschlossenen Orte auch jeweils noch eine eigene Runde. Die findest du auch auf der verlinkten Seite von Saalbach Leogang. Wir haben es in einer Woche nicht geschafft, dass Skigebiet vollständig zu befahren, insbesondere die Pisten bei Hinterglemm und Fieberbrunn fehlen.

Von unserer Seite gibt es eine klare Empfehlung für den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Der Tages-Preis für den Skipass ist mit 52 Euro zwar nicht günstig, aber aufgrund der unzähligen Möglichkeiten angemessen.

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Skicircus? Was hat dir am besten gefallen, was nicht so? Bist du auch eine der Runden gefahren? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Bericht wurde vom Salzburger Hof mit einem vergünstigten Aufenthalt unterstützt. Ebenso hat mir das Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn einen Skipass für die Recherche im Skigebiet zur Verfügung gestellt. Wie bei allen meinen Artikeln kannst du dir aber sicher sein, dass du hier nur meine ehrliche Meinung findest und ich nur die Dinge empfehle, die mich wirklich überzeugt haben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bessere Landschaftsaufnahmen (sogar mit deinem Smartphone)

Kostenloser E-Mail-Kurs