WLAN im Kastenwagen – Mit diesen Geräten gibts Internet im Wohnmobil

WLAN im Kastenwagen – in diesem Beitrag zeige ich dir, mit welchen Geräten du dein Wohnmobil mit einem maximal zuverlässigen Internet ausstattest.

UPDATE 2022

Es gibt einen neuen 5G Router beim uns im Van: Das schnellste Internet im Wohnmobil mit dem Netgear Nighthawk M5

Diesen Beitrag lieber als Video schauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die richtige Hardware für dein WLAN im Kastenwagen

In diesem Beitrag geht es um Internet und WLAN im Kastenwagen bzw. Wohnmobil. Da das Thema recht umfangreich ist und ich möchte, das auch Nichttechniker folgen können, werde ich es möglichst einfach erklären und in kleinere Artikel aufteilen. 

In diesem ersten Teil geht es erst mal nur um die Geräte, die du brauchst, um ein möglichst stabiles Internet und WLAN im Kastenwagen aufzubauen. Ich erkläre dir, warum ich mich für genau diese Geräte entschieden habe und was die Vor- und Nachteile davon sind. 

Im zweiten Teil zeige ich dir dann die Einrichtung des Teltonika Routers Schritt für Schritt am Rechner. 

Und im dritten Video verrate ich dir, welche Anbieter wir verwenden und was die Tarife kosten. Die anderen Teile verlinke ich dir natürlich am Ende der Seite, sobald sie online sind.

Jetzt aber erst mal zum Thema von heute. Die richtige Hardware um ein maximal zuverlässiges Internet im Kastenwagen aufzubauen.

Kastenwagen oder Wohnmobil – Was ist besser?

Was bedeutet maximal zuverlässig?

Falls du uns schon länger bei YouTube oder auch auf Instagram folgst, dann weisst du ja, dass ich selbstständig bin und im Bereich Online-Marketing arbeite. Das bedeutet, ich bin auf stabiles Internet nicht nur zu Entertainmentzwecken – also Netflix und Co – angewiesen, sondern muss auch von unterwegs aus arbeiten können. Wir verkaufen unsere Onlinekurse 24/7 und wenn da mal was nicht funktioniert, muss ich es halt auch mal schnell von unterwegs fixen können. Alles andere bedeutet Umsatzverlust – und das ist natürlich blöd.

Deswegen habe ich mich für eine Lösung mit doppelter Ausfallsicherheit entschieden. Als erstes Option habe ich dabei die Möglichkeit ein bestehendes WLAN abzugreifen und mich darüber zu verbinden. Das geht mit öffentlichen Hotspots, also von Cafes, Fastfood Restaurants, Freifunk usw. oder wenn man auf einem Campingplatz ist, wird dort in den meisten Fällen auch ein WLAN angeboten.

WLAN im Kastenwagen Router
Mit dem Teltonika RUT950 doppelte Ausfallsicherheit dank WLAN und 2 LTE Slots.

Zudem habe ich hier zuhause eine Vodafone – ehemals Unitymedia – Kabel-Leitung und da ich meinen Router als öffentlichen Hotspot für Vodafone Kunden zur Verfügung stelle, kann ich mich auch bei anderen Kunden, die ihren Router ebenfalls freigegeben haben, kostenlos verbinden. Diese Hotspots sind über eine Karte auf der Vodafone Seite einfach zu finden und bieten eine Geschwindigkeit, mit der sich wirklich gut arbeiten lässt. Also wenn wir in Deutschland unterwegs sind und ich im Notfall wirklich dringend gutes Internet brauche, würde ich mir einen solchen Hotspot raussuchen und ansteuern. 

Falls es mal nicht ganz so dringend ist und kein, oder kein brauchbares, WLAN in der Nähe ist, kann der Router als erste Alternative über eine ganz normale SIM-Karte ins LTE Netz gehen. Theoretisch sind so Geschwindigkeiten bis 500 Mbit down bei Vodafone oder 300 Mbit down bei der Telekom verfügbar. In der echten Welt ist alles um 100 Mbit aber schon recht gut. 

Jetzt kennen wir aber alle folgenden Fall: Wir schauen aufs Handy und… kein Empfang. Je nach Betreiber hat man mit mehr oder weniger großen Funklöchern zu kämpfen. Um auch dieses Risiko zu minimieren, gibt es Ausfallsicherheit Nr. 2: Einen weiteren SIM-Karten Slot mit einem anderen Anbieter. Wie gesagt, welche das sind und warum, darauf gehe ich in einem anderen Artikel noch mal genauer ein.

Und das bedeutet in diesem Zusammenhang also maximal verfügbares Internet: Erst WLAN – wenn unbrauchbar oder nicht vorhanden, Wechsel zu LTE Netz von Anbieter Eins, falls Funkloch oder kein LTE vorhanden, Wechsel zu LTE Netz von Anbieter Zwei.

Was war mir bei der Auswahl der Geräte wichtig?

Gerade im Kastenwagen ist es wichtig, nicht tonnenweise Kram mitschleppen zu müssen und Stromfresser zu minimieren. Darum habe ich besonders darauf geachtet, die genannten Funktionen in einem Gerät zu vereinen. Also einen Router, der ein internes WLAN im Kastenwagen aufbauen kann, auf dem sich dann alle Geräte – Handy, Tablet, Laptop etc. – verbinden können. Der aber auch gleichzeitig ein externes WLAN abgreifen kann, um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen bzw. als Ausfallsicherheit zwei unterschiedliche LTE SIM Karten aufnimmt, um darüber ins Netz gehen zu können. 

Der richtige Router!

Ich habe etwas länger recherchiert, um den perfekten Router für die genannten Ansprüche zu finden. Und das ist der Teltonika RUT950. Der ist klein und kompakt, bietet die Möglichkeit über ein normales Netzteil an einer 220C Steckdose betrieben zu werden. Aber es gibt auch noch einen 12V Adapter für den Zigarettenanzünder. Auf der Rückseite befinden sich zwei Slots für SIM Karten. Die passende Nadel ist auch dabei, falls man mal unterwegs die Karte wechseln möchte (im Ausland zum Beispiel), dann braucht man nicht lange suchen. Er hat vier Anschlüsse für Antennen – Zweimal LTE und Zweimal WLAN wo vier kleine Standardantennen angeschraubt werden können, die sich ebenfalls im Lieferumfang befinden.

WLAN im Kastenwagen RUT950 Router
WLAN im Kastenwagen mit dem RUT950 Router von Teltonika

Auf der anderen Seite hat er noch 4 Buchsen für Netzwerkkabel, die wir aber in unserem Fall nicht benötigen. In der Ecke gibt es eine kleine Anzeige für den WLAN Empfang, aber ich schätze, dass diese im eingebauten Zustand nicht wirklich gut erkennbar sein wird – muss sich dann zeigen. Der Router kostet bei Amazon etwa 180 Euro. Falls ihr zusätzlich auch noch GPS haben wollt (warum auch immer) gibt es mit dem RUT955 eine etwas teurere Alternative, die dieses Feature bietet.

Teltonika RUT950 LTE Modem Router/WLAN 100Mbps Down/ 50Mbps, Schwarz *
  • Kompatible geräte: It is also compatible with RMS – Teltonika‘s remote management plattform that is ready to deliver the true value of M2M and IoT networking applications.
  • Konnektivitäts technologie: Ethernet

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 16:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Waldhelden

Hi, wir sind Christina, Udo & Herr Lehmann!

YouTuber, AdVANturer & Hütehundhüter

Wir lieben es, mit unserem Van “BOR-IS” und Hund “Herr Lehmann” unterwegs zu sein! Die Kamera ist natürlich immer mit dabei. Hier und auf YouTube stellen wir unsere Reiseberichte, Stellplatzchecks, DIY Anleitungen und allgemeine Tipps & Tricks rund ums Reisen mit Hund und Wohnmobil für dich bereit.

Über uns

Mehr gibt es zu dem Router eigentlich auch schon nicht zu sagen. Er wurde konzipiert für den industriellen Einsatz und ist dementsprechend einfach und robust gehalten. Das bedeutet aber auch, dass das Menü nicht ganz so klickibunti wie bei einer Fritzbox ist. Aber um die richtigen Einstellungen kümmern wir uns dann im nächsten Artikel. Aber schauen wir uns erst mal ein wichtiges weiteres Hardwareteil an.

Die richtige Antenne!

Ein weiterer Punkt, der mir bei dem Router sehr wichtig war, war, dass man eine externe Antenne anschließen kann. Das spielt ein wenig in meine ursprüngliche Planung ein, möglichst immer und überall ein stabiles Internet zu haben. Denn gerade im Kastenwagen ist es so, dass die kleinen internen Antennen des Routers durch die Abschirmung des Kastenwagens nur einen sehr schlechten Empfang liefern.

Ihr könnt es probieren, aber für knapp 50 Euro bekommt ihr bei Amazon eine externe Antenne – ebenfalls von Teltonika – die ihr direkt an den Router anschließen könnt. Die Antenne hat 5 Kabel – zweimal WLAN, zweimal LTE und einmal GPS. Ist also auch für den RUT955 geeignet, der ja zusätzlich GPS kann. Für uns ist das Kabel jetzt überflüssig.

Die Kabel sind etwa zwei Meter lang und bieten dir somit relativ viele Freiheiten die Antenne zu positionieren. Wenn die Kombination gut funktioniert, werde ich sie fest auf dem Dach verbauen, vorerst wird die Antenne aber an Ort und Stelle mit einem Magneten auf dem Dach befestigt und für die Fahrt demontiert.

WLAN im Kastenwagen Teltonika Antenne
Die passende Teltonika Antenne
Angebot

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 16:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was mir an dieser Antenne besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass sie zum einen sehr klein ist und somit schnell verstaut werden kann bzw. später nicht großartig auffällt, wenn sie auf dem Dach fest verbaut ist. Und zum anderen vom gleichen Hersteller ist wie der Router. Das sollte bei einer Antenne jetzt nicht ganz so ins Gewicht fallen, aber ich hab bei der Recherche zu diesem Artikel schon Rezensionen und Anleitungen gelesen, wo dann zusätzliche Adapter benötigt wurden etc.. So bin ich damit auf jeden Fall auf der sicheren Seite, dass alles passt und gut zusammenspielt.

Kastenwagen Selbstausbau – 8 Gründe dagegen!

12V Anschluss

Damit wir alles Wichtige für die Installation und die erste Tour zusammen haben kommen hier noch schnell ein paar wichtige Zubehörteile. Als erstes wäre da das 12V Anschlusskabel. Meins ist leider noch nicht angekommen, aber das ist nicht weiter schlimm. Einrichten kann ich den Router auch mit dem 220V Netzteil, das im Lieferumfang enthalten ist. Wer sich etwas auskennt, kann das Netzteil natürlich auch abkneifen und einen 12V Anschluss daran machen, aber ich möchte das Netzteil gerne als Backup für zuhause behalten. Oder, falls ich ihn irgendwann doch mal weiterverkaufen möchte. Das 12V Netzteil kostet etwa 10 Euro bei Amazon.

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 16:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SIM-Karten Adapter

Ein weiteres Teil, an das ihr unbedingt denken solltet, ist so ein Sim-Karten Adapter. Der Teltonika RUT950 hat nämlich nur zwei normale Simkarten Slots verbaut. Zu den Tarifen gibt es von den Anbietern heutzutage aber eigentlich nur noch Micro- oder Nano-Simkarten. Wenn ihr also nicht in die Situation kommen wollt, dass ihr euch endlich aufgerafft habt, den Router einzurichten, um dann direkt nach 2 Minuten festzustellen, dass eure Simkarte nicht in den Slot passt, dann solltet ihr so einen Adapter hier auf jeden Fall direkt mitbestellen. Kostet bei Amazon keine 5 Euro.

WLAN im Kastenwagen Simkarten Adapter
Auf jeden Fall dran denken: Simkarten Adapter
Sim Karten Adapter Set ( Nano sim Micro sim Standard sim Eject Pin Lagerung ärmel ) Speziell für iPhone 7 6 5 4 Benutzer,mittlerweile nützlich für Samsung Nokia HTC HUAWEI (Black) *
  • 🍎 Hinweis: FBA liefert in 1–3 Tagen, Verkäufer liefert in 8–12 Tagen, 🍎 iPhone-Nutzer benötigen diesen SIM-Karten-Adapter, um Nano-SIM zu Micro/Standard-SIM oder Micro-SIM zu Standard-SIM zu konvertieren und mit anderen Handys basierend auf dem einzigartigen iPhone SIM-Typ zu kombinieren. Der Artikel ist sehr nützlich für andere Marken geeignet, um Micro-SIM in Standard-SIM-Karte zu konvertieren. oder YouTube. Video-Shows (Suche: Samdi SIM-Karten-Adapter)
  • Kennen Sie dieses Produkt von WWW.AMAZON.COM, https://www.amazon.com/gp/product/B00HSOUQXM – einfach zu speichern, einfach zu bedienen. Dieses SIM-Karten-Adapter-Set enthält 3 SIM-Karten-Adapter, 1 harte Nadel, 1 weiche PVC-Aufbewahrungstasche. Da wir sie häufig verloren haben, brauchen wir dieses Blatt, um SIM-Karte und Adapter zu sparen
  • Die grüne Hülle ist 8,0 x 5,1 cm (normale Kreditkarte ist 8,6 x 5,4 cm), SIM-Karten-Adapter aus hochwertigem PC-Material, CNC-Schnitzerei, präzise Größe, klare Textur, dünne Kellermembran, langlebig, Unterstützung biegen Sie immer wieder.
  • Nano-SIM kann Micro-SIM oder Standard-SIM wiederhergestellt werden, dann passt Nano-SIM zu allen mobilen Geräten, Micro-SIM kann die Standard-SIM wiederhergestellt werden, um sie mit Standard-SIM-Mobilgeräten zu verbinden.
  • Hinweis: Legen Sie keinen leeren SIM-Karten-Adapter in das Handy, Sie sollten ihn immer mit Nano-SIM oder Micro-SIM zusammen verwenden, um ein Festkleben zu vermeiden

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 16:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Magnet Halterung

So und als letztes dann noch meine temporäre Dachbefestigung. Die Teltonika Antenne kommt nur mit einem festen Gewinde und ich konnte zumindest kein fertiges Zubehör finden, mit dem man die Antenne mit einem Magneten am Fahrzeug  befestigen kann. Falls du da was gefunden hast, schreibe es mir gerne unten in die Kommentare.

Ich habe noch einen Neodym Magneten mit 3,4 cm im Durchmesser und einer Zugkraft von 10 KG. Die Antenne wiegt nur knapp 500g, das sollte also für meine Zwecke eigentlich reichen. Im Zweifel werde ich noch mal die etwas größere Variante mit 6,6cm Durchmesser und 22KG Zugkraft bestellen. Jetzt muss ich mir dann noch selbst einen kleinen Winkel bauen, damit ich die Antenne und den Magneten damit verbinden kann.

2 Stück Neodym Magnete Gummiert D 66mm Mit M8 Außengewinde 22 KG Zugkraft Flachgreifer Magnet Scheibe Topfmagnet Gummi Runde Magnete mit Gewinde für Schrauben Öse oder Haken *
  • Gummierte Oberfläche: Haftet besonders gut auf glatten Oberflächen. Schützt zusätzlich vor Kratzer
  • Hochwerte Neodym-Magnete: Besonder starke Zugkraft. 66mm Durchmesser 22 KG Haftkraft
  • M8 Gewinde: Mit Gewindezapfen in der Schraubengröße M8. Ideal zum verschrauben und montieren.
  • Größe: Der Gummi Magnet hat einen Durchmesser von 66mm und eine Zugkraft von ca. 22KG
  • Hochwertige Verarbeitung: Der Kleine Magnet besteht aus einem hochwertigen Gummi. Das Gewinde ist präzise hergestellt worden

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 um 16:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

So, gut aufgepasst und alles direkt bestellt für stabiles WLAN im Kastenwagen? Dann freue ich mich, im nächsten Artikel den Router mit dir einzurichten. Bis dahin, eine schöne Woche und bis nächsten Sonntag! 

43 Kommentare zu „WLAN im Kastenwagen – Mit diesen Geräten gibts Internet im Wohnmobil“

  1. Kerstin Schlichting

    Hallo liebe Waldhelden, vielen Dank für die Anleitung zur Konfiguration des Routers. Das hat alles prima geklappt. Tablet, Handy super Verbindung mit dem Router. Das einzige Problem das wir haben, ist die Verbindung mit unserem WLAN fähigen Fernseher im Kastenwagen. Da bekommen wir immer die Meldung Autorisierung nicht möglich. Da wir, also Andreas und ich ( (Kerstin) absolut Ahnungslose sind, wissen wir nicht weiter. Könnt ihr uns helfen und habt einen Tipp? Danke. LG Kerstin

    1. Hallo Kerstin & Andreas! Danke für euer Feedback. Leider kann ich dazu so aus der Ferne auch nix sagen. Die Fehlermeldung deutet ja erst mal darauf hin, dass das Passwort nicht korrekt ist. Nicht alle Geräte unterstützen alle Verschlüsselungsarten. Ihr könnt ja mal testweise am Router eine andere einstellen und schauen, ob es dann klappt. Falls ja, dran denken auch die anderen Geräte neu zu verbinden 🙂 Viele Grüße und viel Erfolg!

      1. Kerstin Schlichting

        Hallo Udo, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Werden wir am Wochenende mal ausprobieren. LG A und K

  2. Andreas Faulhaber

    hallo liebe Waldhelden,
    habt ihr die vorgestellte Antenne zwischenzeitlich fest verbaut? Du hattest ja im Test in der Pläne festgestellt, dass der LTE Empfang solala war. Oder habt Ihr jetzt eine andere Alternative ausgewählt?
    viele Grüsse
    Andreas

    1. Hi Andreas,

      leider noch nicht. Im Moment ist der Router noch nicht fest verbaut und wenn wir irgendwo stehen, stelle ich ihn einfach nah ans Fenster. Der Empfang war bislang immer top. Wenn man den Router also nicht irgendwo im Schrank verschwinden lassen will, kann man nach meinen bisherigen Erfahrungen auf eine externe Antenne gut verzichten. Bei der nächsten Tour probiere ich aber die Zusatzantenne mal aus.

      Viele Grüße,
      Udo

  3. Hallo liebe Waldhelden,
    ich habe die Kombination Teltonika RUTX 11 mit der oben vorgestellten Außenantenne von Teltonika bei mir im Wohnmobil eingebaut.Der Router mit seinen vielfältigen Optionen ist sehr gut. Man muss sich allerdings am Anfang doch sehr in die Materie einarbeiten.
    Die Antenne jedoch ist enttäuschend! Sie ist auf dem Dach mit einem Aluwinkel und freier Rundumsicht verbaut. Speedtest-Vergleiche mit der Router Antennen Kombination und dem Handy (innen im Fahrzeug – also in der Blechschachtel) ergeben locker oft mehr als die doppelte Geschwindigkeit beim Handy.
    Habt ihr da ähnliche Erfahrungen. Habt ihr mit anderen Antennen mehr Erfolg?
    Gruß Rudi

    1. Moin Rudi!

      Nein, bei uns ist es tatsächlich auch so, dass wir mit der Antenne nicht wirklich bessere Leistungen erzielt haben. Bislang verwenden wir den Router immer noch mit den internen Antennen und das klappt sehr gut. Wenn ich den Router demnächst allerdings fest in einem Schrank verschwinden lassen will, muss ich auch noch eine gute Lösung finden. Alle Updates dazu gibts natürlich auf YouTube und demnächst kommen auch die restlichen Videos hier auf den Blog.

      Viele Grüße,
      Udo

  4. Hallo Udo,

    Bin gerade in Dänemark unterwegs mit dem RUT 950, muss ich da eine Extra Simkarte kaufen und den RUT speziell konfigurieren?

    1. Hallo Thomas,

      das hängt von der Karte ab, die du drin hast. Wenn du für das EU Ausland ausreichend Datenvolumen auf der Karte hast, kannst du die drin lassen. Wenn du keine Auslands-Flat hast und dort länger unterwegs bist, kann es sinnvoll sein dir eine PrePaid Karte im jeweiligen Land zu besorgen. Das ist meistens günstiger, als Datenvolumen der deutschen Anbieter nachzukaufen. Besonders konfigurieren musst du den RUT nicht. Höchstens die Verbindungsdaten des anderen Anbieters angeben, falls du eine andere Karte verwendest.

      Viele Grüße,
      Udo

  5. Hallo liebe Waldhelden, ich habe ein Problem im Emsland mit dem Rut950 gehabt. Meinen Router konnte ich zwar erreichen aber es kam die Fehlermeldung das kein DHCP oder Server vorhanden ist. Nutze ebenfalls die Rundumantenne. Den Campingplatz hatte ich als Station hinterlegt. Es standen mehrere Kanäle zur Auswahl! Teilweise mit 70% , aber WLAN konnte ich nicht über Router nutzen. Muss man die TCP IP Nummern ggf. selber in Windows 10 dafür eintstellen? Die SIM-Karte brachte mir jedesmal eine Einwahl, aber ich hatte keine Lust ggf. Gebühren für das Holländische Netz/ da Grenzort zu bezahlen. Hinterlegt hatte ich den Punkt WLAN und O2Netz als zweites in den WAN- Einstellungen. Habt Ihr ggf. noch eine Idee? Lieben Gruß aus dem Rheinland, macht weiter so, für mich generell sehr gute informative Videos von Euch.
    Viele Grüße
    Dietmar

    1. Hallo Dietmar!

      Du musst dabei ja zwei Dinge auseinander halten. Das WLAN vom RUT, mit dem du deine Geräte verbindest und das WLAN vom Campingplatz, mit dem du den RUT verbindest. Was du an deiner Netzwerkkarte am Laptop einstellst, wirkt sich also nur auf die Verbindung zum RUT aus. Die scheint ja aber zu funktionieren!? Der RUT müsste dann vom Campingplatz WLAN automatisch eine IP Zugewiesen bekommen. Diese siehst du unter Status. Du könntest sonst auch mal probieren, ob du mit dem Laptop direkt in das Campingplatz WLAN kommst. Eventuell hatte das tatsächlich ein temporäres Problem? Vielleicht hilft dir auch mein Video weiter, in dem ich den RUT einrichte: https://www.youtube.com/watch?v=2ui39xNukME

      Viele Grüße,
      Udo

      1. Hallo Udo, mit dem Laptop konnte ich auf das Netz vom Campingplatz direkt zugreifen wenn ich den Router ausgeschaltet hatte. Mir wurde nur keine IP beim Router zugewiesen. Das hätte ich auch im Status gesehen. Das war nur unter LTE vorhanden (QM). Wie auch im Video von Dir ersichtlich. Vielleicht sollte ich auch noch einmal das ganze zu Hause testen? Ein Reset bringt vielleicht Wunder. Alles klar, danke für die Info erst mal.

        Liebe Grüße und bleibt alle gesund!!!
        Dietmar

  6. H.-Jürgen Mühle

    Hallo liebe Waldhelden und alle Andere in der Diskussion,
    ich habe mir auf Udos Tipp hin den RUT950 zugelegt. Damit waren wir jetzt mit unserem Kastenwagen 2 Wochen in Norddeutschland und Polen unterwegs, dabei hat sich der Router gut bewährt. Ich habe ihn mit den mitgelieferten Antennen verwendet (stand auf dem Tisch am Fenster). Eigentlich will ich ihn aber im Schrank über der Dinette fest verbauen. Das bedeutet natürlich Antennen aufs Dach. Ich fürchte aber das ich den Vorteil der besseren Antennenposition durch die Kabeldämpfung zunichte mache und am Ende einen schlechteren Empfang habe. Hat da jemand Erfahrungen
    Viele Grüße
    H.-Jürgen

    1. Moin! Wir haben eine externe Antenne (gibt es auch ein Video zu). Verbaut ist die leider immer noch nicht, aber wenn man sie anschließt, steigt die Empfangsleistung auf jeden Fall. Ein Irrglaube, den ich selbst hatte, ist, dass die Geschwindigkeit durch eine Antenne besser wird. Das ist nur von den verfügbaren Funkzellen abhängig. Mit der Antenne kann man lediglich seine Reichweite erhöhen. Eine Funkzelle, die man sonst nicht erreichen würde, kann man dann ggf. mit der ext. Antenne erreichen. Lies dir mal die Kommentare unter meinem “Test-Video” durch. Das ist sehr aufschlussreich: https://youtu.be/m0BUegqoCGc

      Viele Grüße,
      Udo

      1. H.-Jürgen Mühle

        Hallo und vielen Dank für die Antwort. Es ist so, wie ich “befürchtet” habe, eine definitive Aussage ist nicht möglich. Ich werde wohl um’s Ausprobieren nicht herum kommen. Einen Vorteil hätten ja fest verbauter Router und Dachantenne, man muss nicht jedes mal die Technik und und wieder wegräumen und aufbauen. Außerdem hätte man während der Fahrt besseren Empfang als mit der Mobilfunkverbindung des Handys im Auto.

        1. Ja, das ist auch der Grund, warum ich gerne eine feste Antenne hätte. Im Moment hängt er zwar dauerhaft in dem kleinen Regal überm Fahrerhaus, aber das sieht natürlich nicht sonderlich schön aus und vor allem das Kabel baumelt immer im Weg rum. Dazu blockiert es die eine Steckdose. Im Schrank würde ich ihn dann an eine eigene Dose hängen. Ich bin mir sicher, dass der Empfang nicht schlechter wird. Kathrein hat das System umgelabelt und verkauft es genau so als Bundle (mit etwas Klicki-Bunti Oberfläche, damit es leichter einzustellen ist für 600 Euro). Die Komponenten werden also gut zusammen funktionieren. Schöne Grüße aus dem Westmünsterland!

  7. Hallo liebe Waldhelden,
    ich habe mir aufgrund eures Videos den RUT950 incls. der Dachantenne zugelegt (womit ich sehr zufrieden bin). Mit Hilfe deines sehr guten Videos zum einrichten des Routers hatte ich bis zum letzten Update alles im Griff.
    Leider musste ich den Router nach dem Update resetten und nun ist kann ich den Router leider nicht mehr auf deutsch einstellen. Jetzt habe ich das Problem, das ich mich mit einem externen Netz verbinden kann, jedoch sagen meine Endgeräte immer, das keine Internetverbindung besteht und oft ist der Router per WLAN nicht mehr sichtbar, sodass ich diesen über ein LAN Kabel wieder aktivieren muss.
    Gibt es vielleicht eine Anleitung zum Einrichten des Routers bzgl. nach dem letzten Update?
    Viele Grüße
    Kai

    1. Moin Kai! Danke für deinen Kommentar. “Leider” habe ich noch nicht das Update auf den Router gezogen und werde das jetzt vor der nächsten Tour auch nicht mehr machen. Vielleicht kann aber schon mal jemand helfen, der hier mitliest. Ansonsten werde ich mal ein Update vom Video für nach dem Urlaub einplanen. Viele Grüße, Udo!

      1. Vielen Dank für deine Antwort. Dann warte ich mal auf deine Erfahrungen. bzw. auf Antworten anderer Nutzer des Routers.
        Ich wünsche dir einen schönen Urlaub.
        Schöne grüße aus dem Münsterland

  8. Hallo in die Runde,
    habe den RUTX11 mit Aussenantenne und O2 SIM Karte, was prächtig funktioniert.
    Nun stehe ich auf einem Campingplatz mit kostenlosem WLAN/Internet und möchte dies über den RUTX11 anzapfen und für mein internes WLAN zur Verfügung stellen.
    Leider gelingt mir die Konfiguration nicht.
    Network – Wireless und Scan zeigt mir den Campinghotspot an (keine Verschlüsselung), Join Network klappt, doch nun ist mein 2,4GHz internes WLAN weg, über das 5GHz habe ich weiterhin Zugriff auf den Router. Mode Client, Save & Apply, in Interfaces die Camping Hotspot Verbindung über die SIK Kartenverbindung gezogen, doch ich bekomme keine Verbindung zur Startseite, über die ich mich anmelden muss. Hat jemand von Euch eine Idee?
    Vielen Dank und beste Grüße, Joachim

    1. Moin Joachim! Sorry, aber das ist etwas speziell für mich, um da aus der Ferne was hilfreiches zu sagen zu können. Drücke dir die Daumen, dass du es noch hinbekommst. Viele Grüße, Udo.

  9. Hallo liebe Waldhelden,
    habe mit Begeisterung eure Videos zum Wlan im Wohmobil verfolgt.
    Habe nun den RUT950 mit Außenantenne verbaut und eingerichtet. Es funktionierte alles wunderbar, bis ich die aktuelle Firmware RUT9_R_00.07.00 aufspielte.
    Bei dieser Firmware ist Oberfläche der Konfigurationssoftware komplet geändert worden. Nun habe ich das Problem dass ich diesen nicht mehr nach euren Vorgaben einrichten kann.
    Ich schaffe es soweit über die SimKarte und ein Wlan-Netz im Fahrzeug aufzubauen.
    Was ich leider nicht schaffe ist, ein öffentliches Wifi Nezt mit Router zu verbinden.
    Wie auf der neuen Oberfläche die Vorrangigkeit von SimKarte und Wifi Netz zu steuern kann ich leider auch nicht finden.
    Habt ihr eventuell schon ein neues Video zur Einrichtung des Routers mit der neuen Firmware erstellt?
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    LG KH aus Tschechien

    1. Hallo Karl,

      sorry, aber da wir aktuell noch mit dem Van unterwegs sind, habe ich mich noch nicht an das Firmwareupdate gemacht. Kann dir aktuell also leider noch nicht weiterhelfen. Ich schätze, dass wird erst in 2-3 Wochen was. Hast du den Kanal abonniert, dann wirst du ja sofort informiert.

      Viele Grüße,
      Udo

  10. Hallo liebe Waldhelden,
    ich habe mir auch einen RUT950 gekauft und nach Deinem Video konfiguriert. Das mit dem LTE (SIM) hat ja sofort funktioniert und auch das verbinden mit dem externen W-LAN, komme aber nicht in das Internet. Es kommt auch keine Fehlermeldung. Wenn ich die LTE Antennen vom Router entferne schaltet er vermutlich auch umgehend auf das WLAN um den Preis jedoch ohne Internet Zugang. Diese Meldung kommt vom Rechner verbunden ja aber kein Internet. Habt ihr bitte eine Idee woran das scheitern kann.
    Beste Grüße
    Alfred

    1. Hallo Alfred,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Die Ursache ich jetzt natürlich mit den begrenzten Infos aus der Entfernung schwer auszumachen. Da könnten sehr viele Dinge schief laufen. Kannst du im Router denn sehen, dass ihm eine IP zugewiesen wurde?

      Viele Grüße,
      Udo

  11. Hallo Udo,
    danke für deine schnell Antwort. JA ich kann beide IP Adressen sehen, also vom mobilen und vom wlan.
    Ich denke auch das er den Failover macht mich aber nicht in Internet lässt.
    Beste Grüße
    Alfred

    1. Hallo Alfred,

      wenn du eine IP bekommst, dann sollte auch der Zugang zum Internet funktionieren. Stell doch die das WLAN erst mal komplett aus und probiere es nur via LTE. Wenn das funktioniert, kannst du WLAN immer noch dazu konfigurieren. Ich muss allerdings sagen, dass ich es bislang nie gebraucht habe. Wir hatten fast überall gutes LTE Netz und falls wir doch mal ins WLAN mussten, haben wir uns einfach direkt mit den Geräten eingewählt.

      Viele Grüße,
      Udo

      1. Hallo Udo,
        danke ja das mit dem LTE funktioniert einwandfrei wenn ich den fehler finde werde ich es Dir mitteilen. Danke auf jeden fall und Grüße
        Alfred

      2. Hallo Udo,
        möchte Dich nur am laufenden halten, habe mein Handy als Hotspot eingestellt und siehe da Der RUT macht den Failover ohne einen Anstand. Fazit der Router ist das Problem warum auch immer. Auf jeden fall danke für Deine schnellen Antworten.
        Beste Grüße
        Alfred

  12. Hallo Waldhelden… Danke für Eure Berichte. Was haltet ihr bzgl. Leistung/Geschwindigkeit und Stromverbrauch für besser?
    Da der Rut950/955 mit cat4. zwar genügend speed mit geringem Stromverbrauch kombiniert. Der RUTX11/12 aber mit cat6 arbeitet und somit 2 Verbindungen gleichzeitig aufbauen kann und dadurch stabileres und schnelleres Internet bieten kann, dies jedoch wieder mit etwas mehr Stromverbrauch daher kommt. Habt ihr Euch bzgl cat4 und cat6 Gedanken gemacht?

    1. Moin Tom!

      Danke für deinen Kommentar. Genau das treibt mich im Moment auch um. Es wird demnächst auf jeden Fall ein Upgrade geben und dann natürlich auch das passende “Internet im Wohnmobil 2022” Video. Ich überlege aber, ob ich nicht direkt einen Cat 20 o.ä. Router nehme. Vom Stromverbrauch her spielt der Rut950 quasi “keine” Rolle. Wir haben den immer angeschlossen, auch wenn der Wagen über mehrere Tage in der Einfahrt steht. Bei anderen Routern muss man dann mal schauen. Und man darf das auch nicht falsch verstehen, der RUT950 reicht für die meisten Anwendungsfälle problemlos aus. Ich werde dann aber gerne auch mal den direkten Vergleich im Video zeigen.

      Viele Grüße,
      Udo

      1. hallo Udo, danke für die schnelle Antwort (wie immer) 🙂
        Mittlerweile ist meine Verwirrung komplett, da neben Cat, Stromverbrauch, scheinbar ja auch die Aussenantenne mal mehr oder gar keinen Unterschied bei der Empfangsleistung zu machen scheint. Mittlerweile bin ich auch informiert, das die Kabelqualität aber auch die Kabellänge entspr. db-Gewinne wieder zu Nichte machen (können), und das auch so mancher mobiler Router dann wieder eine Option darstellt, weil diese auch mit nem USB-Kabel (längerfristig) betrieben werden können. (nur das man die Simkarten nicht so praktisch wechseln kann wie bei Teltonika ist dann wieder etwas schade).
        Aktuell tendiere ich erstmal zu der vielleicht billigen Variante mit Deinen im 2021er Video genannten Gerätschaften…Gebraucht kann man da vielleicht auch noch ein Schnäpchen machen – aber ich bin natürlich auch auf das neue Video? der 2022er Edition von “WLAN im Kastenwagen” gespannt. bis dahein 🙂 – viele Grüße, Tom

  13. Homringhaus Joachim

    Hallo liebe Waldhelden.
    Ich bin immernoch auf derSuche nach einem guten Router und einer brauchbaren Antenne.
    Als Router hab ich den Rout 955 im Blick.
    Meine Frage , wenn jemand anderes mein Wohnmobil nutzt kann ich dann evtl. über mein Handy eine andere Karte eingeben oder benötige ich dazu immer den Rechner ?

    Als Antenne hatte ich an die 2x2mimo 4g / 5g gedacht.

    Vielen Dank schonmal
    Gruß Jochen

    1. Moin Joachim!

      Wenn ich deine Frage richtig verstehe, dann möchtest du wissen, ob du mit deinem Handy die Konfiguration vom Router ändern kannst? Das ist theoretisch möglich. Du verbindest dich im Prinzip ja einfach über den Browser. Das kann auch der vom Handy sein. Könnte natürlich etwas kniffeliger sein auf dem kleinen Display die Felder auszufüllen, aber möglich ist es.

      Viele Grüße,
      Udo

  14. Hi
    Bin hier auf der Seite gestoßen weil ich ein Router für mein Wohnmobil suche.
    Ist es möglich mit den Rutx11 eine Verbindung aufzubauen über das web interface vom Campingplatz mit Benutzer und Password. Wie nennt man das Protokoll.

    Vielen Dank

    1. Moin Sascha!
      Das nennt sich Daten-Offloading und wird von vielen Routern unterstützt. Das Problem sind die Vorschaltseiten, die von fast allen öffentlichen WLANs verwendet werden. Wird so ein “Captive Portal” vorgeschaltet, klappt das Daten-Offloading nicht mehr. Ich wollte das eigentlich auch nutzen und habe beim Kauf deswegen drauf geachtet, um dann festzustellen, dass es an den meisten öffentlichen Netzen eh nicht klappt. Hast du mein Video zum Netgear Nighthawk M5 gesehen? Da gehe ich darauf ein. Viele Grüße, Udo

      1. Hi Udo
        Erstmal vielen dank für die tolle Seite.
        Ja ich habe dein Video zum Netgear Nighthawk M5 gesehen.
        Habe mir die Ultra karte von Vodafone gerade geordert.
        Jetzt schwanke ich gerade mit den Routern kann der Netgear Nighthawk M5
        auch das Daten-Offloading.
        Mit den Alfa Wifi Cam Pro hat es immer gut geklappt vom Camingplatz
        das Wlan zu nutzen. Leider kann der Alfa Router keine VPN.
        Mein vorhaben ist das ich im Wohnmobil ein Raspberry mit trasmota am laufen habe und möchte von zuhause zb was steuern.
        Finde nur den preis gerade vom Nighthawk M5 noch sehr hoch.
        Gibs noch andere gute alternativen statt den Rutx11 und Nighthawk M5.

        Vielen Dank

        1. Moin Sascha,
          am Ende vom Video bin ich noch kurz auf den M1 und M2 eingegangen. Insbesondere der M2 ist quasi ein M5 ohne 5G. Wenn man darauf verzichten mag, eine gute Alternative 🙂
          Viele Grüße,
          Udo

  15. Andreas Friedrich

    Hallo,
    ich finde euer Video zum einrichten des Teltonika RUT950 echt klasse. Vielen Dank für das Herzblut, das ihr in solche Videos investiert.
    Ich habe einen Router Teltonika RUT850 und bekomme das Ding einfach nicht zum laufen. SIM Karte ist eingesteckt (Vodafone) und wird auch erkannt, aber er nimmt mir den PIN nicht, den kann ich so oft eingeben wie ich will, auf der Übersichtsseite steht jedes Mal “PIN Required”. Es gibt nicht zufällig ein Video von euch, das zeigt, wie man den Mobilfunkzugang einrichtet. Ich bin wirklich am verzweifeln. Vielen Dank.

    1. Moin Andreas! Vielen Dank für deinen Kommentar. Mit dem RUT850 habe ich leider überhaupt keine Erfahrungen und wie wir den Mobilfunkzugang im RUT950 eingerichtet haben, siehst du ja im Video. Aufgrund deiner Frage, nehme ich mal an, dass sich die Oberflächen der beiden Router unterscheiden. Leider kann ich aber nicht weiterhelfen. Eventuell ein anderer Zuschauer, der hier mitliest…!?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top