1 Millionen Sterne Unterkunft – Glamping im Schwarzwald

Deutschland, Hoteltipps, Naturfotografie, Reiseinspiration, Wandern

Ich bin immer noch im Rausch. Im Natur- und Sternenrausch. Denn genau das bieten die Übernachtungen im Bubble-Tent: Einer transparenten Kugel, die mitten im Ferienland Schwarzwald steht. Über mir funkelte der Sternenhimmel. Und vor mir lagen die Berge und Täler des Schwarzwaldes. Natur pur plus 5 Sterne Komfort – was will man mehr? Das ist Glamping! Und falls du mit dem Begriff nicht vertraut bist: Gemeint ist glamouröses Camping.

Glamping im Schwarzwald Ausblick aus dem Bubble Tent

Glamping im Schwarzwald – Mein Ausblick aus dem Bubble-Tent

Glamping im Schwarzwald – Ankommen und Auftanken

Hin bin ich gehetzt: Ins malerische Bregtal im Schwarzwald. Vom Büro im Münsterland bis zu den dichten Nadelwäldern Baden-Württembergs ist es schon ein ziemlicher Ritt. Aber die sechs Stunden im Auto haben sich gelohnt, denn als ich im Bregtal ankam, war ich sofort begeistert: Die Wiesen sind voller bunter Blumen. Die Luft ist klar und frisch. Und die Menschen gastfreundlich und hilfsbereit.

Allerdings brauchte ich ein paar Minuten, um mich an den örtlichen Dialekt zu gewöhnen. Dann habe ich die freundliche Landwirtin, die zugleich Rezeptionistin des Bubble-Tents ist, aber gut verstanden. Sie hat mich zu meinem Luxuszelt geführt und erklärt wie alles funktioniert.

Ausblick ins Bregtal vom Bubble Tent aus

Idyllische Ruhe auf dem Berg mit Ausblick ins Bregtal.

Da es ja leider überall auf der Welt Bekloppte gibt, die vor Vandalismus nicht zurückschrecken, wird der genaue Standort des Bubble-Tents nämlich nicht verraten. Nur so viel kann ich dir versichern: Die Lage ist traumhaft. Ich war umgeben von Wiesen und Wäldern. Es duftete nach Nadelholz und Löwenzahn.

Das Bubble-Tent hat eine traumhafte Lage

Das Bubble-Tent hat eine traumhafte Lage. Es ist umgeben von Wiesen und Wäldern.

Beeindruckende Konstruktion

Wer das Bubble-Tent betritt, muss durch eine Schleuse, damit es nicht in sich zusammenfällt. Aufrecht gehalten wird das luxuriöse Zelt, das optisch einer Seifenblase gleicht, nämlich durch Luft – also Prinzip Hüpfburg, so wird die Konstruktion vermutlich für alle verständlich. Den Kompressor kannst du übrigens auf Nachtmodus stellen, dann ist er nicht so laut und du hörst besser die Geräusche des Waldes. Ich bin jedenfalls nur durch den morgendlichen Vogelgesang und die ersten Sonnenstrahlen wach geworden.

Glamping im Schwarzwald Bubble-Tent Technik

Durch einen Kompressor wird das Bubble-Tent wie eine Hüpfburg aufrecht gehalten.

Nächtliche Erlebnisse

Das Schönste am Bubble-Tent ist, dass es echten Betten-Komfort bietet. Denn mal ganz ehrlich: Wem schmerzt nach der zweiten Nacht auf der Luftmatratze nicht der Rücken? Über 30 machen sich bekanntlich auch bei den Trainiertesten die ersten Wehwehchen bemerkbar. Und da ist es einfach himmlisch, in den weichen Betten des Bubble-Tents zu schlafen.

So geht Glamping im Schwarzwald

So geht Glamping im Schwarzwald – weiche Betten im Bubble-Tent.

Besonders beeindruckend waren die ungewöhnlichen Naturspektakel, die ich direkt von meinem Bett durch die riesige Panoramascheibe beobachten konnte: In der ersten Nacht das Wetterleuchten und die Blitze eines Gewitters auf der anderen Talseite und in der zweiten Nacht ein Sternenmeer, wie man es in Deutschland vermutlich nur an wenigen Stellen sehen kann. Im Schwarzwald ist die Lichtverschmutzung nämlich sehr gering und man kann dort viel mehr Sterne sehen als an den meisten anderen Orten.

Wetterleuchten im Schwarzwald

Ein Gewitter zieht über das Tal, und das Wetterleuchten ist noch lang in die Nacht zu beobachten.

Sternenhimmel im Schwarzwald

So einen Sternenhimmel habe ich selten gesehen. Du vielleicht?

Bubble-Tent bei Nacht im Schwarzwald

Bubble-Tent bei Nacht.

Komfort in der Wildnis

Zum Glamping-Komfort gehört natürlich auch ein modernes Bad – gleich neben meiner Seifenblase steht ein Container, der WC, Dusche (mit warmen Wasser!), Waschbecken, Spiegel, Handtücher und einfach alles bietet, was sich meine Freundin in der Natur wünscht. Da die Waldheldin dieses Mal nicht mitkommen konnte, haben wir bereits den nächsten gemeinsamen Trip für 2018 geplant. Der Container hat ein richtiges Haustürschloss, so dass man seine Wertsachen hier deponieren kann, wenn man in die umliegenden Wälder aufbricht. Eine kleine Versorgungsküche, die in einer Hütte untergebracht ist, gibt es natürlich auch.

Glamping im Schwarzwald mit Bad

Darf beim Glamping natürlich nicht fehlen: Ein richtiges Bad mit warmen Wasser.

Versorgung mit regionalen Produkten

Zu meiner großen Freunde war der Kühlschrank bis zum Anschlag mit Produkten aus dem Schwarzwald gefüllt: Die Wurst stammt vom lokalen Metzger. Die Milchprodukte von Schwarzwaldmilch mit Milch von örtlichen Bauern. Und dazu gab es noch Beeren Müsli und Bio Bergkäse. Auch Fürstenberg Bier und Radler haben nicht gefehlt. Das Beste war aber das frische Bauernbrot, das ich dann open-air vor meinem Zelt zum Frühstück gegessen habe. Das war wirklich Genuss für alle Sinne, was ich da morgens erlebt habe.

Brotzeit im Schwarzwald vorm Bubble-Tent

Brotzeit in der Natur mit regionalen Produkten – Lecker!

Ausflugstipps in der Region

Direkt neben dem Zelt führt der Privatweg weiter in den Wald und man gelangt nach ca. 1 Kilometer in das Wander-Wegenetz. Du kannst also gut zu einer Wanderung oder MTB Tour aufbrechen.

Waldweg am Bubble-Tent

Der Waldweg startet neben dem Zelt und führt direkt ins Wander-Wegenetz.

Am Anreisetag bin ich hier spazieren gegangen und habe in der Abendsonne ein Eichhörnchen gesehen, das sich vor mir mit seiner Beute auf den nächsten Baum geflüchtet hat. Auch ein Specht und ein scheues Reh sind mir bei dem kurzen Rundgang über den Weg gelaufen.

Eichhörnchen im Schwarzwald

Auch Eichhörnchen schätzen regionale Produkte 🙂

Am zweiten Tag habe ich mir das Auto geschnappt und bin zur Donauquelle gefahren, um dort eine kleine Wanderung von der Martinskapelle zum Brendturm und zurück zu machen.

Martinskapelle im Schwarzwald

Die kleine Kapelle liegt direkt neben der Donauquelle und ist Start der Wanderung.

Aussicht vom Brendturm im Schwarzwald

Aussicht vom Brendturm im Schwarzwald.

Das ist eine leichte Strecke von etwa sechs Kilometern, die du als Nr. 21 im Wanderführer von Ferienland Schwarzwald findest. Unterwegs kommst du an den Günterfelsen vorbei. Zahlreiche, massive Felsblöcke die einfach in der Gegend rumliegen, als hätten ein paar Riesen damit gemurmelt.

Günterfelsen im Schwarzwald

Die Günterfelsen im Schwarzwald. Wo die wohl herkommen?

Am Ende der Wanderung kannst du an der Donauquelle im Gasthaus Kolmenhof einkehren. Der Kolmenhof sieht mit seinen Holzschindeln und dem Fachwerk aus, wie man sich ein typisches Gasthaus im Schwarzwald vorstellt. Hier gibt es leckeres Essen zu bezahlbaren Preisen.

Schwarzwald Wanderung Blumen

Immer wieder schöne Motive bei der Wanderung im Schwarzwald.

Hast du jetzt Lust auf Glamping im Scharzwald?

Solltest du jetzt direkt Lust auf das Abenteuer Bubble-Tent bekommen haben, muss ich dir allerdings noch sagen, dass man das Zelt 2017 noch nicht buchen kann. Aber du kannst einen Aufenthalt über die Webseite gewinnen [Link: Bubble Tent Webseite] – und das ist ja eigentlich noch viel besser. Ab 2018 soll dann auch der reguläre Betrieb starten. Und bis dahin: Einfach mal wieder das Zelt im Garten aufbauen und von dort die Sterne beobachten. [Linktipp: Produkttest: Wurfzelt 2 Seconds Easy Fresh&Black von Quechua]

Wie gefällt dir das Konzept des Bubble-Tents? Wäre das was für dich, oder bleibst du lieber bei Zelt bzw. Hotel? Hinterlasse mir deine Meinung in den Kommentaren.

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Bericht ist in Kooperation mit dem Ferienland Schwarzwald entstanden. Es wurden sowohl die Reisekosten getragen, als auch ein Honorar für die Veröffentlichung des Artikels bezahlt. Wie bei allen meinen Artikeln kannst du dir aber sicher sein, dass du hier nur meine ehrliche Meinung findest und ich nur die Dinge empfehle, die mich wirklich überzeugt haben.

8 Kommentare

  1. Danke für die tollen Berichte und Impressionen. Ich kannte den Schwarzwald bisher nur in Wintermonaten. Hier wird mir aber die andere Seite – nämlich die Sommermonate schmackhaft gemacht!

    Antworten
    • Hallo Martina!

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Der Schwarzwald hat auch im Sommer viel zu bieten! Schöne Wanderungen und Mountainbiketouren findet man hier so einige – also ruhig viel Zeit mitbringen 🙂

      Viele Grüße und viel Glück beim Gewinnspiel (falls du dich eingetragen hast!?)
      Udo

      Antworten
  2. Lieber Udo
    Dein Bericht und die Bilder vom Bubble-Tent machen mich wirklich neugierig auch mal ein Wochenende im Schwarzwald zu verbringen. Auch in der Schweiz gibt es so ein Bubble-Hotel an verschiedenen Standorten. Leider hatte ich kein Wetterglück und so ein atemberaubender Sternenhimmel blieb mir verwehrt. Ein Erlebnis war es allemal und kann ich echt empfehlen.

    Antworten
    • Hi Barbara!

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Die Lage auf dem Berg war wirklich einmalig. Ganz unten in dem Beitrag gibt es einen Link zu einem Gewinnspiel – vielleicht hast du ja Glück 🙂 Und ich schau mal, was es in der Schweiz für Bubble-Tents gibt. Das Erlebnis lohnt sich nämlich definitiv zu wiederholen!

      Viele Grüße
      Udo

      Antworten
  3. ‪Hui. Verrückte Übernachtungsmöglichkeit im Schwarzwald. Nur der ‬Kompressor macht mich etwas Stutzig. Und wie ist die Luft in so einem Bubble Zelt? Morgens Fenster / Zelttür aufmachen ist da ja wahrscheinlich nicht 😀

    Viele Grüße
    Simone

    Antworten
    • Hi Simone,

      der Kompressor sorgt dafür, dass die Kugel immer aufgeblasen bleibt. Kannst du dir wie bei einer Hüpfburg vorstellen. Dadurch kommt auch immer neue Luft in das Zelt und die alte entweicht durch die Reißverschlüsse und Entlüftungen. Falls mal schlechtes Wetter sein sollte, kann man die Zeit aber auch in der kleinen Versorgerhütte verbringen. Dort gibt es einen kleinen Tisch und Stühle. Ansonsten ist die Gegend eh viel zu schön, um den Tag im Zelt zu verbringen 🙂

      Viele Grüße
      Udo

      Antworten
  4. Hi Udo, das sieht richtig cool aus. Aber das ist nur was für den Sommer oder gibts da zumindest eine minimale Beheizung. Wir haben Nachts ja doch schon einstellige Temperaturen jetzt, da würde ich morgens wohl erstmal tiefgefroren sein beim Glamping. Beste Grüße aus Berlin, Daniel

    Antworten
    • Hi Daniel,

      das Zelt wird über den Winter abgebaut. Die genauen Zeiten findest du auf der Webseite vom Bubble Tent. Ansonsten gibt es im Zelt auch keine Heizung. Durch die große Glasfront wärmt es allerdings sehr schön von der Sonne auf und im Sommer braucht man darin nicht frieren.

      Viele Grüße,
      Udo

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bessere Landschaftsaufnahmen (sogar mit deinem Smartphone)

Kostenloser E-Mail-Kurs