Trinkblase reinigen – das musst du wissen!

Letztes Update: 30.10.2019 | Aktiv beim, Radfahren, Reiseutensilien, Wandern

Die Trinkblase eines Trinkrucksacks zu reinigen ist etwas fummelig und mit Aufwand verbunden. Falls das bislang für dich ein Grund war, auf die vielen Vorteile einer Trinkblase im Rucksack zu verzichten, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Ich zeige dir die notwendigen Schritte, ein paar einfache Tricks und Hilfsmitteln, die dir die regelmäßige Reinigung schnell von der Hand gehen lassen.

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an und du kannst auf diese Weise ganz einfach meine Arbeit unterstützen. Ganz lieben Dank dafür!!!

Trinkblase reinigen Anleitung

Eine Trinkblase reinigen ist mit dem richtigen Zubehör und ein paar Tricks schnell gemacht. Hier zeige ich dir, wie es geht.

Die Trinkblase reinigen

Grundsätzlich solltest du deine Trinkblase reinigen, sobald du von der Mountainbike Tour oder Wanderung zurück kommst. So können Reste von Obstschorle und Energiedrink gar nicht erst anfangen zu schimmeln.

Die Trinkblase und den Trinkschlauch solltest du dazu ordentlich mit den richtigen Bürsten reinigen. Die Hersteller bieten dazu passendes Zubehör an.

Hier findest du die passenden Bürsten.

Wenn du deinen Trinkrucksack nur mit Wasser betankst, reicht es normalerweise auch aus, wenn du ihn einfach mit etwas Spüli und warmem Wasser gut durchspülst.

Zusätzlich benutze ich etwa nach jedem vierten Einsatz Corega Tabs, um Flecken und Bakterien gründlich zu entfernen. Dazu gebe ich zwei Tabs mit warmem Wasser in die Trinkblase. Den Schlauch vorher abmachen und einfach mit in die Trinkblase packen.
Wenn du deinen Trinkrucksack so reinigst, bleibt er definitiv hygienisch rein. Die Tabs gibts übrigens auch günstig bei Amazon, falls du eh da die Bürsten bestellen solltest. Erspart dir auch die verwirrten Blicke an der DM Kasse.

Die Trinkblase trocknen

Die Reinigung der Trinkblase bringt dir allerdings nichts, wenn du sie anschließend nicht richtig trocknest. Hat deine Trinkblase eine breite Öffnung, kannst du sie einfach kopfüber aufhängen. Etwas Küchenpapier mit reingeben, damit das Wasser nicht auf den Boden tropft und die Wände der Blase auseinander gedrückt werden.
Wichtig: Einige Trinkblasen vertragen keine direkten Sonnenstrahlen – also am besten nicht auf dem Südbalkon oder am Fenster aufhängen. Von Camelbak gibt es extra einen Haken zum Aufhängen, aber dieser ist relativ teuer. Auch hier gibt es wieder günstige Pakete von Drittanbietern. Damit kannst du deinen Camelbak reinigen ohne unnötig viel Geld auszugeben.

Zu den günstigen Haken

Trinkblase reinigen

Egal ob Radreise, MTB Tour oder Wanderung – der Trinkschlauch hängt über der Schulter.

Wie reinige ich den Schlauch vom Trinkrucksack?

  1. Schlauch lösen
    Wenn du den Trinkschlauch wirklich gründlich reinigen willst, musst du ihn zunächst von der Trinkblase lösen und das Mundstück entfernen. Bei neueren Systemen geht das über Schnellkupplungen, die sich mit einem Klick öffnen lassen. Ist der Schlauch nur aufgesteckt, kannst du das Plastik des Schlauchs mit etwas heißem Wasser weiten und dadurch leichter abziehen.
  2. Den Trinkschlauch ordentlich reinigen
    Damit du den Trinkschlauch wirklich sauber bekommst, benötigst du eine Bürste an einem langen Draht. Die Hersteller (Deuter und Camelbak z.B.) bieten dafür unterschiedliche Bürsten und Sets für ihre Trinksysteme an. Ich persönlich nutze allerdings diese günstige Variante von einem Drittanbieter.

    Zu den günstigen Bürsten

    Mit der Bürste, Wasser und etwas Spülmittel kannst du dem Trinkschlauch dann ordentlich zu Leibe rücken.

    Hin und wieder kannst du den Schlauch auch zusätzlich in Gebissreiniger einlegen, damit sämtliche Bakterien entfernt werden. Dazu kannst du den Schlauch am besten einrollen und zusammen mit dem Gebissreiniger über Nacht in die Trinkblase geben – so wird diese gleich mit gereinigt. Am nächsten Tag dann alles ordentlich abspülen, denn der Geschmack des Gebissreinigers ist sonst wirklich übel!

    Hier gibts Corega Tabs

  3. Trinkschlauch trocknen
    Wenn der Trinkschlauch sauber ist, musst du ihn ordentlich trocken lassen, damit sich kein Schimmel bilden kann. Dazu kannst du ihn schleudern oder auch aufhängen. Bei beiden Methoden bleibt jedoch immer ein wenig Restfeuchtigkeit im Schlauch zurück.

    Trick: Um ihn trotzdem richtig trocken zu bekommen, kannst du einen Draht (z.B. Blumendraht) durch den Schlauch führen und am Ende einen kleinen Haken formen. An diesem Haken ziehst du jetzt ein kleines Stück Stoff oder Küchenpapier durch den Schlauch hindurch. Achtung: Keine Taschentücher dafür nehmen! Die zerfallen im Schlauch und müssen wieder aufwändig heraus gespült werden.

    Alternativ kannst du das Trinksystem auch nach der Reinigung ins Gefrierfach legen. Das erspart dir das Abtrocknen und es bildet sich ebenfalls kein Schimmel.

Tipps und Tricks um die Reinigung zu erleichtern

  • Statt die Trinkblase zu trocknen, kannst du sie auch bis zum nächsten Einsatz in den Gefrierschrank geben. Dadurch kann Restwasser nicht anfangen zu faulen und es bildet sich kein Schimmel.
  • Wenn die Trinkblase müffelt, weil sie lange nicht benutzt wurde, soll Cola Light helfen, die Gerüche zu beseitigen. Ich hatte selbst noch nie das Problem und kann leider nicht sagen, ob das wirklich funktioniert.
  • Um den Schlauch von der Trinkblase zu lösen, bzw. das Mundstück vom Schlauch kannst du den Schlauch mit heißem Wasser erwärmen. Dadurch dehnt sich das Plasik etwas aus und du kannst den Schlauch einfach abziehen. Bevor du ihn wieder drauf machst, kannst du etwas Labello als Schmiermittel auf die Stutzen geben, dann läßt er sich beim nächsten mal einfacher wieder entfernen.

Wenn du weitere Tricks kennst oder Fragen zur Reinigung hast, freue ich mich auf deine Nachricht in den Kommentaren!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.