3 Tage Noordwijk – Noordwijkerhout – Camping Sollasi [mit Hund]

Als wir am Freitag Nachmittag in Noordwijk anreisen, werden wir von dicken Regenwolken begrüßt. Aber wir lassen uns die Laune natürlich nicht verderben und haben unsere Camperausstattung in weiser Voraussicht vor der Abfahrt um zwei Regenschirme ergänzt. Schnell das nötigste aufgebaut, einen Kaffee getrunken und dann erkunden wir die Gegend.

Diesen Beitrag lieber als Video schauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noordwijk Aan Zee

Nach einem kurzen Abstecher zur Honden Toilet machen wir uns auf dem Weg zum Oosterduinse Meer.

Das Meer, das eigentlich ein Baggerloch ist... Oosterduinse Meer in Noordwijkerhout.
Das Meer, das eigentlich ein Baggerloch ist… Oosterduinse Meer in Noordwijkerhout.

Das Meer ist im echten Leben aber eigentlich ein Baggerloch und grenzt direkt an den Campingplatz. Entstanden ist der etwa 1km lange und 400m breite See in den 50er Jahren durch die Sandgewinnung.

An einem schönen Tag lässt es sich auf der Liegewiese am kleinem Sandstrand mit Schwimmbereich sicherlich gut aushalten. Heute vergnügen sich hier jedoch nur ein paar Möven. Im Bereich der Liegewiesen gilt vom 1. April bis zum 1. Oktober Leinenpflicht.

Udo Hundeblogger

Hi, ich bin Udo

Blogger, Großbildjäger & Hütehundhüter

Ich liebe es, mit meinem Hund „Herr Lehmann“ draußen aktiv zu sein! Die Kamera ist natürlich immer mit dabei. Auf waldhelden.de gebe ich dir Inspirationen für deinen Aktivurlaub mit Hund und Tipps zum Fotografieren und Filmen deiner Abenteuer. In meinem kostenlosen Buch Der Blog-Ratgeber verrate ich dir, wie du selbst einen erfolgreichen Blog startest.

Über mich

Wir laufen ein Stück am Ufer entlang und entdecken ein gemütlich wirkendes Restaurant. Im Mama bekommt man italienische Gerichte, die man im Außenbereich mit Blick auf den See genießen kann – wenn es nicht regnet.

Sieht gemütlich aus. Das Restaurant Mama direkt am Oosterduinse Meer.
Sieht gemütlich aus. Das Restaurant Mama direkt am Oosterduinse Meer.

Oberhalb des Ufer-Radweges verläuft ein kleiner Waldweg. Und wenn wir die Schilder richtig verstanden haben, dürfen Hunde hier frei laufen. So oder so, kommt uns bei diesem Wetter aber auch niemand entgegen, der sich beschweren könnte. Nach etwa 500 Metern stoßen wir auf das nächste Restaurant. Das Como & Co ist laut Tripadvisor das beste Restaurant in Noordwijkerhout und das abendliche Ambiente auf der schwimmenden Außenterasse ist bestimmt toll – wenn es nicht regnet.

Auch nett (wenn es nicht regnet), die schwimmende Terrasse vom Como in Noordwijk.
Auch nett (wenn es nicht regnet), die schwimmende Terrasse vom Como in Noordwijk.

Wir planen für morgen Abend in einem der beiden Restaurants essen zu gehen. Es kam natürlich anders, aber dazu später mehr. Jetzt wird erst mal der Bademantel übergeworfen und im trockenen Van der Abend eingeläutet.

Der Campingplatz Sollasi in Noordwijkerhout

Bevor wir uns gleich mit den Rädern auf den Weg zum Strand machen, will ich euch ganz kurz einen Eindruck vom Platz geben. Der Campingplatz Sollasi befindet sich in Noordwijkerhout, dem nördlichen Ortsteil der Gemeinde Noordwijk. Der Platz besteht aus vielen länglichen Freiflächen, die überwiegend von Dauercampern bewohnt werden. Unser Platz A8 befindet sich auf dem ersten Feld und der Weg zum Waschhaus sorgt automatisch dafür, dass man sein tägliches Schrittziel erreicht.

Ein weiter Weg bis zum Waschhaus. Der Schrittzähler hat es gedankt.
Ein weiter Weg bis zum Waschhaus. Der Schrittzähler hat es gedankt.

Die Kabinen wurden anscheinend mal erneuert, aber die Duschen haben eher den Charakter unserer Fussballkabine in den 80ern. Aber es ist alles funktional und sauber.

Es gibt eine kleine Bar, in der es Getränke und kleine Snacks gibt. Gute Snacks, aber auch dazu später mehr. Die Betreiber sind nett und unkompliziert. Wir durften unsere Buchung im Vorfeld wegen der PCR Test Regelung problemlos 2x verschieben.

Die kleine Bar auf dem Campingplatz Sollasi.
Die kleine Bar auf dem Campingplatz Sollasi.

Einziger Minuspunkt ist das WLAN. Davon kam in unserer Ecke nix mehr an und ich habe auch keine Masten auf den Feldern gesehen. Da könnte man noch etwas nachbessern. Denn unser unlimited LTE Datenpaket ist leider nur in Deutschland wirklich unlimited und im Ausland auf 20GB begrenzt. Aber naja, wir haben es überlebt.

Wanderung durch die Hollands Duin

Jetzt aber schnell die Kutsche vom Herrn Lehmann aufgebaut und ans Rad gespannt. Dach aufklappen, Räder dran und die Kupplung anhängen. Fertig.

Der Croozer vom Herrn Lehmann ist inzwischen in wenigen Minuten zusammengebaut.
Der Croozer vom Herrn Lehmann ist inzwischen in wenigen Minuten zusammengebaut.

Herr Lehmann ist inzwischen Profi Kutscher. Gelegentlich meckert er mal, weil er natürlich lieber selbst laufen würde, aber er wird seine Energie noch für unsere Wanderung in den Dünen und am Strand brauchen. Also wird er die 3 Kilometer zum Strand chauffiert.

Kleine Radtour zum Meer. Etwa 3 Kilometer sind es vom Campingplatz Sollasi bis an den Strandaufgang 27.
Kleine Radtour zum Meer. Etwa 3 Kilometer sind es vom Campingplatz Sollasi bis an den Strandaufgang 27.

Wir fahren zum großen Parkplatz am Strandaufgang 27 und starten unsere Wanderung durch die Hollands Duin. Die Dünenlandschaft reicht quasi von Katwijk bis nach Zandvoort und ist ein echtes Naturerlebnis. Hier kann man sich zu Fuß oder mit dem Rad den Wind um die Nase wehen lassen, die Ruhe genießen und die Natur erleben. Mit etwas Glück lassen sich sogar Rehe, Füchse oder Dammhirsche entdecken. Oder auch diese illustren Gesellen. Wenn ihr wisst, was das für Exemplare sind und ob man sich besser von ihnen fern halten sollte, schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Gefährliche Raupen!? In den Dünen haben wir diese seltsamen Exemplare entdeckt.
Gefährliche Raupen!? In den Dünen haben wir diese seltsamen Exemplare entdeckt.

Wer kein Glück mit wilden Tieren hat, der wird aber zumindest wilde Zwerge in den Dünen find en. Dem hier ist übrigens kalt, deswegen trägt er Schal. Auch dazu könnt ihr uns gerne einen Tipp in die Kommentare schreiben, wenn ihr wisst, was es mit den Zwergen auf sich hat.

Viele Zwerge tummeln sich in den Noordwijker Duinen. Was hat es wohl damit auf sich?
Viele Zwerge tummeln sich in den Noordwijker Duinen. Was hat es wohl damit auf sich?

Am Strandaufgang 28 kämpfen wir uns die Düne hoch. Von hier oben hat man eine tolle Aussicht über den weitläufigen Strand.

Noordwijk ist für seine Hundefreundlichkeit bekannt und da verwundert es nicht, dass am Strand viele Hundehalter mit ihren Vierbeinern unterwegs sind. Wir laufen barfuß am Meer entlang wieder zurück in Richtung Noordwijk.

Hinter der Düne wartet der weite Strand auf uns. Heute leider nicht das allerbeste Strandwetter.
Hinter der Düne wartet der weite Strand auf uns. Heute leider nicht das allerbeste Strandwetter.

Am Strandaufgang 27 wird es langsam etwas voller. Einige unerschrockene Badegäste und wagemutige Surfer stürzen sich auch bei diesem Wetter in die Wellen. Wir verzichten und suchen uns stattdessen einen Platz in einer der Strandbars auf dem Weg zum Parkplatz. Hier stärken wir uns noch mit einer kleinen holländischen Spezialität, bevor es mit dem Rad wieder zurück zum Campingplatz geht.

Das Wetter kann aber die hartgesottenen Surfer natürlich nicht aufhalten.
Das Wetter kann aber die hartgesottenen Surfer natürlich nicht aufhalten.

Abendessen in Noordwijk

Ihr erinnert euch an die beiden Restaurants vom Beginn des Videos und unseren Plan, dort heute Essen zu gehen? Also machen wir uns hungrig auf den Weg, um dann… an beiden Restaurants abgewiesen zu werden. Alles voll. Selbst unser Wunsch eine Pizza mitnehmen zu können, musste leider abgelehnt werden. Kitchen too busy…

Unser Burger von der Campingplatz Bar. Überraschend gut!
Unser Burger von der Campingplatz Bar. Überraschend gut!

In unserer Not entscheiden wir uns dafür, etwas aus der Bar am Campingplatz zu holen und mussten überrascht feststellen… dass die Sachen wirklich lecker sind. Ende gut, alles gut!

Coole Naturdesigns von den Holzbrüdern

Vielleicht sind euch in diesem Video schon unsere neuen coolen Shirts… Hoodies… und auch Tassen aufgefallen. Die sind von unseren neuen Freunde von den Holzbrüdern. Auf die Marke sind wir vor einigen Wochen auf Instagram aufmerksam geworden. Wir fanden nicht nur die coolen Naturdesigns super, sondern auch, dass die Marke nachhaltig unterwegs ist.

Unsere neuen Holzbrüder Tassen. Da schmeckt der Kaffee gleich noch mal so gut!
Unsere neuen Holzbrüder Tassen. Da schmeckt der Kaffee gleich noch mal so gut!

Mit der Baum Kollektion wird die Organisation OneTreePlanted unterstützt, die für jedes verkaufte Shirt einen Baum pflanzen kann. Und ausserdem sieht der kleine Fuchs doch aus wie Herr Lehmann oder?

Falls ihr die Klamotten ebenfalls cool findet könnt ihr mit dem Code Waldhelden10 auf eure Bestellung 10% sparen und wir haben euch auch noch dieses Shirt in der Größe Männer M für eine kleine Verlosung mitgebracht. Schreibt dazu einfach bis zum 17. Juli in die Kommentare, wem ihr mit dem Shirt eine Freude machen möchtet und ihr landet im Lostopf. Viel Glück!

Eine letzte Wanderung durch die Wald, Dünen und Meer

Wie bei den beiden letzten Touren ist das Wetter am Abreisetag wieder spitze. Wir bauen schnell alles ab und steuern einen kostenlosen Parkplatz an, den wir bei unserer Tour im letzten Jahr entdeckt haben. Von hier ist es eine schöne Wanderung durch den Wald und die Dünen bis zum Meer. Wer Interesse an den Koordinaten hat, kann uns gerne auf Instagram eine Direktnachricht schreiben.

Hier startet die Wanderung vom Parkplatz zum Meer. Bis dort sind es noch etwa zwei Kilometer.
Hier startet die Wanderung vom Parkplatz zum Meer. Bis dort sind es noch etwa zwei Kilometer.

Vom Parkplatz sind es etwa zwei Kilometer bis zum Strandaufgang 26. Bei dem schönen Wetter ist auf den Zuwegen einiges los, aber am Strand verteilt es sich sehr gut.

Von hier laufen wir wieder Richtung Noordwijk. An diesem Teil des Strandes herrscht keine Leinenpflicht und auch Pferde sind hier ausdrücklich erlaubt.

Viele Spielgefährten am Hundestrand in Noordwijk unterwegs.
Viele Spielgefährten am Hundestrand in Noordwijk unterwegs.

Nicht verwunderlich also, dass wir unterwegs einige Spielgefährten treffen und ausgiebig getobt wird. Die Sonne scheint und es ist angenehm warm. Die Waldheldin traut sich sogar ins Meer. Herr Lehmann würde gerne mit, muss aber aufgrund der starken Wellen aufgeben.

Natürlich werden auch wieder Muscheln und anderes Nordsee-Getier gesichtet.

Macht Spaß durch die warmen Lagunen am Noordwijker Strand zu laufen, die von der Ebbe übrig geblieben sind.
Macht Spaß durch die warmen Lagunen am Noordwijker Strand zu laufen, die von der Ebbe übrig geblieben sind.

Am Strandaufgang 25 machen wir in der Beachbar De Zeespiegel eine kleine Pause. Ruhen uns im Schatten aus und stärken uns mit Kaffee und Eis bevor es auf dem gleichen Weg wieder zurück zum Van geht. Die gesamte Wanderung ist etwa 7.2 Kilometer lang und alle sind ordentlich platt, als wir zurück am Van sind.

2 Kommentare zu „3 Tage Noordwijk – Noordwijkerhout – Camping Sollasi [mit Hund]“

    1. Hey!

      Danke für deinen Kommentar. Ist wirklich eine schöne Gegend, insbesondere mit Hund. Und bei schönem Wetter sogar noch besser! Konnte man bei der letzten Wanderung ja vielleicht etwas erkennen 🙂

      Viele Grüße,
      Udo

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top