Was ist ein Instagram Shoutout?

Wenn du dich gern in sozialen Netzwerken wie Youtube, Facebook oder auch Instagram aufhältst, bist du sicherlich schon einmal über den Begriff Shoutout gestoßen. Doch worum genau handelt es sich hierbei und welche Aufgabe hat ein Instagram Shoutout?

Die Definition vom Instagram Shoutout

Der Begriff „shoutout“ kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Ausruf“. Wirklich hilfreich ist diese Übersetzung allerdings nicht, wenn es um die Bedeutung des Wortes im Sinne von Social Media geht.

Wenn du wissen willst, was mit dem Instagram Shoutout auf sich hat, solltest du das Wort eher mit „Starthilfe“, „Hinweis“ oder „Werbung“ übersetzen. Denn all das und noch viel mehr ist der Instagram Shoutout. Es handelt sich hierbei um eine Verlinkung auf ein anderes (befreundetes) Profil, das du über deinen Account unterstützen oder bekannter machen willst. Das Ziel von einem Instagram Shoutout ist es immer, dem anderen Profil (welches du supportest) mehr Klicks, Likes und Fans zu bescheren. Gleichzeitig ist der Shoutout eine Art Empfehlung für deine eigenen Follower, denen du somit einen Mehrwert bietest. Doch Vorsicht: Wer es mit den Shoutouts übertreibt, riskiert dadurch, einen Teil seiner Gefolgschaft zu verlieren. Die Hinweise wirken auf Dauer nämlich aufgesetzt, erzwungen und nervig.

Natürlich ist ein Shoutout (auch auf Youtube und Co.) umso sinnvoller, je mehr Fans und Follower du hast. Das bedeutet nämlich, dass viele Menschen deine Werbung/deinen Hinweis für einen anderen Account oder einen anderen Channel wahrnehmen.

Die Bedeutung von Instagram Shoutouts im Social Media Marketing

Während du einer guten Freundin mit deinem Instagram Shoutout wahrscheinlich nur einen netten Gefallen tust, hast die Praxis im Bereich des Social Media Marketings eine weitaus größere Bedeutung. Unternehmen und Labels zahlen teils hohe Geldsummen an sogenannte Instagram-Influencer, damit diese einen entsprechenden Instagram Shoutout starten. Der Hintergrund: Die Influencer („normale“ Leute, die extrem viele Follower haben) werden von der Instagram-Gemeinde als authentisch und überaus sympathisch wahrgenommen. Was sie gut finden (und mit einem Shoutout würdigen), muss also „zwangsläufig“ auch wirklich toll sein. Was von den Nutzern als netter Hinweis zu einer coolen, neuen Marke aufgefasst wird, ist also in erster Linie eine ausgeklügelte – und extrem wirkungsvolle – Marketingstrategie.