Privat-Skikurs – Mit der Skischule Riezlern auf den Pisten im Kleinwalsertal

Österreich, Skifahren, Skigebiete

Macht es Sinn mit einem Privatlehrer auf die Piste zu gehen, wenn man bereits Skifahren kann? Diese Frage stelle ich mir, seit wir vor 2 Jahren wieder mit dem Skifahren angefangen sind. Über Silvester waren wir mit Freunden im Kleinwalsertal und sind dieser Frage endlich auf den Grund gegangen. Was dabei herausgekommen ist, kannst du in diesem Beitrag lesen.

Skischule Riezlern

Von Ferienhaus in Mittelberg sind es nur wenige Stationen bis zur Skischule Riezlern. Diese liegt zentral im Ort und ist mit dem Bus sehr gut zu erreichen. Die letzten Meter von der Haltestelle laufen wir problemlos in unserer Skiausrüstung zur Skischule. Dort angekommen können wir auch direkt die Skipässe für das gesamte Skigebiet Oberstdorf Kleinwalsertal auf unsere Gästekarten buchen lassen. Weil zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Lifte und Pisten offen sind, bekommen wir einen Rabatt von ca. 10 % auf den regulären Preis gewährt. Top!

Die Chemie stimmt

Pünktlich um 10.00 Uhr treffen wir mit zwei Freunden am Büro der Skischule in Riezlern auf unseren Skilehrer Christian. Die Chemie stimmt direkt. Die gelassen Art und sein trockener Humor machen sofort klar, dass wir viel Spaß zusammen haben werden.

Bevor es los geht besprechen wir unsere bisherigen Skierfahrungen und was wir uns von dem Kurs erhoffen. Die Gruppe ist sehr gemischt. Alle haben das Skifahren irgendwann vor 15 Jahren mal in der Schule gelernt. Die Hälfte hat seitdem gar nicht mehr gefahren, die andere Hälfte hat es sich vor zwei Jahren selbst wieder beigebracht.

Skischule Riezlern am Ifen

Aufgrund der Vorbesprechung entscheidet Christian zum Skigebiet am Ifen zu fahren. Hier gibt es Pisten für alle Fahrlevel. Vom „Idiotenhügel“ mit Förderband, bis zur schwarzen Piste findet hier jeder seine Herausforderung. Ein kleiner Teller-Schlepplift an der Talstation und eine blaue Piste machen das Skigebiet gerade für Skineulinge besonders empfehlenswert.

Am Ifen angekommen, checkt Christian erstmal unsere Skiausrüstung: Von den Skischuhen über die Bindung zu den Skiern, bis hin zu den Stöcken. In einem Crashkurs werden noch mal die wichtigsten Informationen vermittelt bzw. aufgefrischt. Wir fahren uns warm und arbeiten uns dann schnell über die Anfängerübungen hinweg. So wird jeder noch mal richtig abgeholt und kann sein bereits gelerntes Wissen wieder abrufen.

Technik Grundlagen am Idiotenhügel

Ohne Stöcke geht es ein paar Mal über den Idiotenhügel, bevor wir auf den Tellerlift umsteigen. Hier wird es jetzt richtig spannend. Die Gewichtsverlagerung beim Kurvenfahren wird besprochen und mir wird klar, dass ich dies seit zwei Jahren falsch mache. Gut das wir den Skikurs direkt für den ersten Tag gebucht haben, so habe ich den Rest der Woche Zeit diesen Fehler wieder loszuwerden. Auch das Carven bringt uns Christian noch am Tallift bei, bevor wir mit dem Sessellift nach oben fahren, um das Gelernte auf einer „richtigen“ Piste umzusetzen.

Skischule Riezlern Carven

Ab auf die Piste

Christian gibt die Linie vor und wir reihen uns hintereinander ein und folgen seiner Spur. Zwischendurch wechseln wir immer mal wieder die Reihenfolge, damit er jeden Einzelnen sehen und korrigieren kann. Christian ist mit unseren Fortschritten sehr zufrieden. Während der kommenden Woche sollen wir immer wieder die anderen beim Fahren beobachten und darauf achten, die richtige Technik einzuhalten.

Mir haben die 2 Stunden Privatunterricht sehr viel gebracht. Zuvor habe ich mir das Skifahren mehr oder weniger selbst beigebracht und einfach nie die richtige Technik benutzt. Durch die Privatstunden mit Christian wurde mir erst bewusst, was ich in der Vergangenheit falsch gemacht habe.
Bereits nach diesen 2 Stunden habe ich durch die richtige Technik wesentlich mehr Kondition übrig. Das Skifahren hat nur noch halb so viel Kraft gekostet. Falls du dich auch dazu entscheiden solltest einen Skilehrer zu buchen, würde ich dies zu Beginn den Skiaufenthalts buchen. Fehler werden direkt erkannt und du hast noch ausreichend Zeit dir diese abzutrainieren.

Was kostet es?

Die zwei Privatstunden mit Skilehrer kosten bei der Skischule Riezlern für zwei Personen 156 € (+ 20 € für jede weitere Person). In unserem Fall also gerade mal 50 € pro Person. Das ist gut investiertes Geld in die eigene Fahrtechnik und langfristigen Fahrspaß.

Skischule Riezlern Kinder

Skiunterricht auch für die Kleinen

Doch nicht nur die Erwachsenen haben sich von der Skischule Riezlern fit für die Piste machen lassen. Nachwuchs-Skifahrer Constantin stand das erste mal auf Skiern und war für vier Tage im Kids-Kurs. Total begeistert und stolz konnte er am letzten Tag problemlos mit uns die blauen Pisten der Heuberg-Arena unsicher machen.

Fazit: Privat-Skikurs – Mit der Skischule Riezlern auf den Pisten im Kleinwalsertal

Nicht nur für absolute Anfänger ist ein Skikurs die richtige Entscheidung. Auch Wiedereinsteiger tun gut daran, ihr Wissen aufzufrischen, um sich gar nicht erst eine falsche Technik anzugewöhnen. Alle in der Gruppe wurden auf ihren jeweiligen Levels abgeholt und konnten ihren Nutzen aus dem Unterricht ziehen.
Sowohl uns Erwachsenen, als auch Constantin hat der Kurs bei der Skischule Riezlern super gefallen und der Lernerfolg spricht für sich. Klare Empfehlung unsererseits!

Skischule Riezlern Kurs

Schöne Grüße an Christian und die Skischule Riezlern von der Waldhelden Skisportgruppe! 🙂

Kontaktdaten:
Skischule Riezlern
Walserstraße 45
A-6991 Riezlern

Telefon: +43 (0)5517 5211
Web: https://www.skischule-riezlern.at
E-Mail: info@skischule-riezlern.at

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Bericht ist in Kooperation mit der Skischule riezlern entstanden. Der Privat-Skikurs wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie bei allen meinen Artikeln kannst du dir aber sicher sein, dass du hier nur meine ehrliche Meinung findest und ich nur die Dinge empfehle, die mich wirklich überzeugt haben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bessere Landschaftsaufnahmen (sogar mit deinem Smartphone)

Kostenloser E-Mail-Kurs