Skigebiet Test: Kronplatz

Italien, Reiseinspiration, Skifahren, Skigebiete

Endlos lange Abfahrten, beeindruckendes Bergpanorama, unzählige Freizeitaktivitäten – Das alles und noch viel mehr ist das Skigebiet Kronplatz in den Südtiroler Alpen.

Der Kronplatz, ein Berg, der der gesamten Skiregion seinen Namen gegeben hat, misst stolze 2275 Meter NN und ist am Rande der Dolomiten zu verorten. Das Eldorado für Skifahrer und Snowboarder ist längst kein Insidertipp mehr und vor allem bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt. Kein Wunder, schließlich gehört der Kronplatz mit seinen 116 Pistenkilometern und den 32 hochmodernen Liftanlagen zu den kinderfreundlichsten Skigebieten der Alpen.

Doch nicht nur die Kleinsten und ihre Eltern, sondern auch Skianfänger wird es sehr freuen, dass die Mehrzahl der Abfahrten als blaue Pisten gekennzeichnet ist. Wer dennoch auf der Suche nach dem Adrenalinkick ist, findet eine feine Auswahl anspruchsvoller Pisten, die auf dem Kronplatz liebevoll als die „Black Five“ bezeichnet werden. Wenn dir die Abfahrt auf Dauer zu langweilig wird, kannst du dein Können auch im Snowpark unter Beweis stellen. Hier kommen Snowboarder und Freestyler voll auf ihre Kosten.

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an und du kannst auf diese Weise ganz einfach meine Arbeit unterstützen. Ganz lieben Dank dafür!!!

Skigebiet Kronplatz - Zahlreiche Liftanlagen zum Hochplateau

Skigebiet Kronplatz – Zahlreiche Liftanlagen zum Hochplateau

Skigebiet Kronplatz Lage

Das italienische Skigebiet Kronplatz erstreckt sich rund um den gleichnamigen Berg. Dieser befindet sich im Südtiroler Pustertal unweit der weltberühmten Dolomiten zwischen den Ortschaften Bruneck, St. Vigil und Olang. Alle drei Ferienorte bieten ein breites Angebot für Urlauber. Während die Stadt Bruneck jedoch eher als Ausflugsziel geeignet ist, überzeugen St. Vigil und Olang durch traditionellen Alpen-Charme und ein umfangreiches (Après Ski-)Angebot für Jung und Alt.

Tipp: Die Südtiroler Biathlon-Hochburg Antholz ist nur rund eine halbe Autostunde vom Kronplatz entfernt. Wenn du also Fan der Sportart bist, kannst du deinen Urlaub problemlos mit einem Besuch des Weltcups im Januar verbinden. Dieser fällt glücklicherweise sogar noch in die Nebensaison.

Skigebiet Kronplatz - Wolken im Tal

Skigebiet Kronplatz – Wolken im Tal

Pistenangebot

Der Kronplatz gehört – wie eingangs bereits beschrieben – zu den kinder- und anfängerfreundlichsten Skigebieten Italiens. Das liegt vor allem an den vielen sanften, unglaublich breiten Abfahrten, die du vor allem im oberen Bereich des Berges findest. Doch auch in Talnähe gibt es überall Pisten, auf denen man das Ski- und Snowboardfahren ideal lernen kann.

Wer schließlich sicher auf den Brettern steht, kann sich an eine der anspruchsvolleren Pisten heranwagen. Neben unterschiedlichen roten Abfahren gibt es auch die berühmten „Black Five“, fünf schwarze Abfahrten, die auch alteingesessenen Profis Schweißperlen auf die Stirn zaubern können. Auch ich musste am eigenen Leib erfahren, dass diese Abfahrten nicht unterschätzt werden sollten – egal, wie lang man schon auf Skiern oder dem Snowboard unterwegs ist.

Tipp: Das Skigebiet Kronplatz ist durch die Kabinenbahn „Piculin“ mit der Sella Ronda, einer Skitour, die dich über vier Dolomitenpässe führt, verbunden.

Skigebiet Kronplatz - zahlreiche breite und flache Pisten

Skigebiet Kronplatz – zahlreiche breite und flache Pisten

Lieblingspiste

Das Schöne am Kronplatz: Wer es auf das Hochplateau des Berges geschafft hat, darf sich auf eine wunderbar lange Talabfahrt freuen. Wenn du dabei nicht von zusätzlichen Liftfahrten unterbrochen werden willst, empfehle ich dir die Abfahrt nach Percha (Pisten: 5 (blau) > 17 (blau) > 16 (erst rot, dann wahlweise blau, rot und schwarz). Wenn du unten angekommen bist, erwartet dich die wohl modernste Liftanlage des Kronplatzes. Die beheizte Gondel bringt dich erst ganz runter ins Tal und dann auf direktem Wege wieder rauf auf den Gipfel. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten und bietet dir somit genügend Zeit, um dich von der abwechslungsreichen Abfahrt zu erholen.

Skigebiet Kronplatz - Auf dem Hochplateau

Skigebiet Kronplatz – Auf dem Hochplateau

Lifte

Mehr als 30 Lifte im Skigebiet Kronplatz sorgen dafür, dass du nicht nur atemberaubende Abfahrten, sondern auch entspannte Aufstiege erleben kannst. Alle Anlagen (auf dem Hauptberg sind es ausschließlich Gondel- und Sessellifte) entsprechen den neuesten technischen Standards und lassen keinen Wunsch offen. Durch die gute Organisation und die Weitläufigkeit des Skigebietes stand ich selten länger als zwei Minuten an, ehe ich einen Platz in einem der Lifte ergattern konnte. Als wirkliches Nadelöhr habe ich lediglich die Liftanlage „Ruis“ empfunden. Hier treffen sich verschiedene Pisten, sodass es immer genügend Snowboarder und Skifahrer gibt, die zurück auf den Gipfel wollen. Von ewigen Wartezeiten, wie man sie noch von „früher“ kennt, kann ich dennoch nicht berichten.

Skigebiet Kronplatz - Liftfahrt

Skigebiet Kronplatz – Liftfahrt

Pistenverhältnissen

Wer schon lange Ski oder Snowboard fährt, weiß, dass die Pistenverhältnisse immer eng mit dem Wetter verknüpft sind. In meiner Urlaubswoche auf dem Kronplatz hatte ich „Unglück im Glück“. Zwar schien die Sonne an den meisten Tagen herrlich, doch sorgte dieser Umstand in Kombination mit leichten Plusgraden immer dafür, dass die Pisten ab den Mittagsstunden zusehends weicher, nasser und geschobener wurden. Konzentration und die nötige Stärke in den Beinen waren ab dann unverzichtbar, um heil im Tal anzukommen.

Am Morgen, auf schattigen sowie flachen Abfahrten konnte ich dieses „Phänomen“ allerdings nicht beobachten. Hier machte das Skifahren extrem viel Spaß und man konnte sich aufgrund der gut präparierten Pisten auch so richtig schön austoben. Für meinen nächsten Urlaub im Skigebiet Kronplatz werde ich mir definitiv vornehmen, die Morgenstunden noch intensiver zu nutzen. Die Nachmittagssonne wird dann einfach als Grund für eine ausgedehnte Hüttenpause uminterpretiert. Am Wetter kann man schließlich nichts ändern 😉

Skigebiet Kronplatz - Strahlender Sonnenschein über bestens präparierten Pisten

Skigebiet Kronplatz – Strahlender Sonnenschein über bestens präparierten Pisten

Schneesicherheit

Der Kronplatz gilt als eines der schneesichersten Skigebiete der italienischen Alpen. Das liegt an verschiedenen Faktoren:

  • Lange Saison
  • Höhenlage
  • Flächendeckende Versorgung mit Kunstschnee möglich

Du musst dir also keine Sorgen machen, dass deine Reise in das Südtiroler Pustertal umsonst ist und du in der Saison keinen Schnee vorfindest.

Skishow Fire and Ice in Olang

Skishow Fire and Ice in Olang

Snowpark

Nicht nur Snowboarder, sondern auch immer mehr Freestyle-Skifahrer suchen im Winterurlaub den ganz besonderen Kick. Darum weist mittlerweile jedes größere Skigebiet einen abwechslungsreichen Snowpark auf. Den Park vom Kronplatz findet ihr entlang der Abfahrt „Belvedere“ (unweit des Hochplateaus). Hier hast du alles, was dein Schneeherz höher schlagen lässt: Easy Lines, Medium Lines, Medium Rail Lines und auch Medium Kickerlines.

Übrigens: Der Snowpark ist nicht nur etwas für Adrenalinjunkies, sondern auch für Zuschauer. Was dir hier geboten wird, erlebst du auf keiner Abfahrt. Es lohnt sich also immer, kurz stehenzubleiben und den Profis „bei der Arbeit“ zuzusehen.

Schneeskulpturen in StVigil

Kyle hätte mit seinem Snowboard sicherlich viel Spaß im Funpark.

Hütten & Gastronomie

Natürlich gehört zu einem gelungenen Winterurlaub in den Bergen auch immer eine ordentliche Brotzeit auf der Hütt‘n. Das gastronomische Angebot auf dem Kronplatz kann als sehr modern und zeitgemäß bezeichnet werden. Die meisten Hütten und Einkehrmöglichkeiten sind absolut up to date. Das bedeutet, dass du hier neben traditioneller alpiner Küche auch viele Neuinterpretationen auf den Speisekarten findest. Auch wenn ich nur gute Sachen auf dem Kronplatz gegessen und getrunken habe, hat mir auf den meisten Hütten das urige Flair, das ich beispielsweise aus Kärnten oder der Steiermark gewöhnt bin, leider gefehlt. Das ist aber kein Wunder bei dem Besucheransturm und den vielen hungrigen Mäulchen, die gestopft werden wollen.

Skigebiet Kronplatz - Kulinarische Spezialitaten

Skigebiet Kronplatz – Kulinarische Spezialitaten

Anfahrt & Parkmöglichkeiten

Die Anfahrt zum Kronplatz aus Deutschland ist relativ entspannt. Die Reise führt via Innsbruck durch Österreich und schließlich über die Brennerautobahn nach Italien. Wenn du dich in einem Hotel oder Ferienapartment in den umliegenden Urlaubsorten einquartierst, kannst du das Auto für den Rest deines Aufenthalts stehen lassen. Regelmäßig fahrende Skibusse sorgen dafür, dass du ganz bequem und entspannt zur Piste gelangst.

Wer dennoch gern unabhängig mobil sein will, kann natürlich auch mit dem PKW zu verschiedenen Talstationen fahren. Diese (beispielsweise in St. Vigil, Percha und Olang/Gassl) sind mit weitläufigen Parkplätzen ausgestattet.

Naturschonheit in StVigil

Naturschonheit in StVigil

Preise

Zu guter Letzt noch etwas ganz Wesentliches: Die Preise für den Skipass auf dem Kronplatz. Wenn du dir diesen holst, musst du dich zunächst entscheiden, ob du nur im hier vorgestellten Skigebiet (Skipass Kronplatz) oder auch in umliegenden (Skipass Dolomiti Superski) fahren willst. Es versteht sich von selbst, dass du für das ausgedehnte Angebot auch mehr Geld einplanen musst. Meiner Erfahrung nach reicht der reine Kronplatz-Skipass am Anfang vollkommen aus, um das Skigebiet und die italienischen Alpen zu erkunden. Wiederholungstäter tun allerdings gut daran, den Dolomiti Superski zu wählen, wenn sie auch mal etwas Abwechslung wollen.

Preise für den 6-Tages-Skipass für Erwachsene

Vorsaison Hauptsaison Nachsaison
Kronplatz Dolomiti Kronplatz Dolomiti Kronplatz Dolomiti
204 Euro 220 Euro 256 Euro 275 Euro 225 Euro 242 Euro

(Stand: Februar 2016)

Detaillierte Informationen zu den Preisen für das Skigebiet Kronplatz findest du auf der offiziellen Homepage.

Fazit: Skigebiet Test Kronplatz

Das Skigebiet Kronplatz ist der perfekte Anlaufpunkt für Familien und alle, die Ski- und Snowboardfahren lernen wollen. Doch auch die alten Hasen finden hier ein Wintersport-Eldorado der besonderen Art. Abwechslungsreiche, lange und vor allen Dingen breite Pisten, ein buntes Kulturprogramm und ein malerisches Alpenpanorama sorgen dafür, dass der Winterurlaub in dieser Skiregion unvergesslich wird.

Corones MMM Museum auf dem Kronplatz

Corones MMM Museum auf dem Kronplatz

Warst du schon mal im Skigebiet Kronplatz unterwegs? Und wenn ja, wie hat es dir gefallen? Wir freuen uns auf deine Meinung in den Kommentaren.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bessere Landschaftsaufnahmen (sogar mit deinem Smartphone)

Kostenloser E-Mail-Kurs