Klettersteig Sicherheitsausrüstung – Klettersteige für Einsteiger II

Letztes Update: 27.06.2019 | Klettern

Das Begehen von Klettersteigen erfordert die Verwendung von Sicherungsequipment. Einen Überblick über das benötigte Material findest Du in diesem Artikel, weitere Informationen über das aktuell erhältliche Equipment und die Kosten erhältst Du im Artikel „Klettersteig Ausrüstungs Kosten“.

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an und du kannst auf diese Weise ganz einfach meine Arbeit unterstützen. Ganz lieben Dank dafür!!!

Sicherheitsausrüstung

Die empfohlene Sicherheitsausrüstung besteht aus:

  • Klettersteigset
  • Klettergurt (Hüftgurt, Kombination aus Hüft- und Brustgurt oder Komplettgurt)
  • Helm

Klettersteigset

klettersteigset Beim Klettersteigset handelt es sich um ein Sicherungsmittel, welches in der heute empfohlenen Form aus zwei Karabinern besteht, die an jeweils einem Arm bzw. Ast aus Bandschlingenmaterial befestigt sind. Diese beiden Arme laufen Y-förmig zusammen und münden im sogenannten Fangstoßdämpfer. Das Klettersteigset wird am Klettergurt befestigt und verhindert den Totalabsturz im Falle eines Sturzes. Durch den Fangstoßdämpfer wird der Sturz gedämpft, damit die auf den Körper wirkenden Sturzkräfte reduziert werden. Dennoch sollten Stürze unbedingt vermieden werden, denn die Verletzungsgefahr ist trotz des Sicherungsequipments hoch.

klettersteigset 2 Gerade beim Sicherungsequipment für Klettersteige gab es in den letzten Jahren viele neue Entwicklungen. Es wird ausdrücklich empfohlen, auf moderne Klettersteigsets zurückzugreifen – die mittlerweile als veraltet geltenden V-förmigen Klettersteigsets, die aus nur einem Sicherungsarm bestehen, oder aus Bandschlingen selbst gebastelte Sets sollten nicht verwendet werden. Andererseits gab es auch schon Rückrufaktionen von Klettersteigsets – das bedeutet, man sollte bezüglich seines Materials immer Up-to-date bleiben und sich über die neuesten Entwicklungen informieren. Das linke Foto zeigt dir ein Klettersteigset mit einem Bandfalldämpfer, das rechte eines mit einem Reibfalldämpfer.

Klettergurt

klettergurt Das Klettersteigset wird in den Anseilpunkt des Klettergurtes eingebunden. Klettergurte gibt es mittlerweile in mehreren verschiedenen Ausführungen. Auch speziell für Klettersteige entwickelte Gurte sind erhältlich. Heutzutage wird in vielen Fällen ausschließlich der Hüftgurt verwendet, in bestimmten Situation wird allerdings die Kombination aus Hüft- und Brustgurt bzw. ein Komplettgurt empfohlen. Ein zusätzlicher Brustgurt wird z. B. benötigt, wenn der Bergsteiger einen schweren Rucksack trägt, da die Gefahr des Über-Kopf-Kippens im Fall eines Sturzes gegeben ist. Sollte aufgrund der körperlichen Eigenschaften (Übergewicht, Bierbauch, sehr schmale Hüften) die Gefahr bestehen, aus dem Gurt herauszurutschen, ist ebenfalls ein zusätzlicher Brustgurt notwendig. Auch Kinder sollten aufgrund der noch schmäleren Hüften mit zusätzlichem Brustgurt klettern.

Helm

kletterhelm Ein Helm ist vor allem in steinschlaggefährdeten Klettersteigen notwendig. Vorsteigende Kletterer können Steine loslösen, die auf nachkommende Sportler fallen können. Aber auch im Falle eines ungünstigen Sturzes kann Kopfverletzungen vorgebeugt werden, die man sich durch den Aufprall auf den Felsen bzw. auf Trittstifte, Verankerungen etc. zuziehen kann.

Zusätzliches Material

rastschlaufe In anstrengenden und anspruchsvollen Klettersteigen muss – je nach Können – weiteres Sicherungsmaterial mitgenommen werden. Dabei handelt es sich um Kletterausrüstung (Kletterseil, Sicherungsgerät, Karabiner…), die zum Nachsichern dient.

Eine Bandschlinge, in die ein Karabiner eingebunden wird, leistet gute Dienste, um sich eine Selbstsicherung zu bauen, mit der man sich während den Pausen einhängen kann. Auf diese Weise vermeidet man es, sich ins Klettersteigset zu setzen und den Fangstoßdämpfer zu belasten. Wichtig: Die beiden Klettersteigkarabiner immer eingehängt lassen! Mittlerweile gibt es Klettersteigsets, die diese Rastschlaufe im Set integriert haben. Diese Sets werden empfohlen, denn durch die integrierte Rastschlinge wird die Fehleranfälligkeit herabgesetzt.

Sonstige empfehlenswerte Ausrüstung

  • Gutes, stabiles Schuhwerk – spezielle Klettersteigschuhe sind v. a für Anfänger nicht unbedingt notwendig, hochwertige Wanderschuhe sind auch geeignet.
  • Klettersteighandschuhe – Auf eine stabile Verarbeitung achten, die Handflächen sollten aus Leder sein. Sollte man sich diese speziellen Handschuhe nicht leisten wollen, kann man auch stabile und gut passende Arbeitshandschuhe verwenden (ev. die Fingerkuppen abschneiden). Handschuhe sind empfehlenswert, weil sich an den Drahtseilen immer wieder herausstehende Drähte befinden – mit Handschuhen beugt man Finger- und Handverletzungen vor.
  • Sonnenbrille und -creme
  • genügend Wasser bzw. sonstige Getränke und Verpflegung
  • Strapazierfähige, bequeme und dehnbare Bekleidung – Wetterbericht beachten und v. a. bei hochalpinen Unternehmungen passende Wetterschutzbekleidung mitnehmen.
  • Erste-Hilfe-Paket
  • Mobiltelefon
  • Kartenmaterial, Kompass, GPS, Klettersteigführer

Weitere Teile der Artikelserie „Klettersteig für Einsteiger“

Klettersteig für Einsteiger – Klettersteige für Einsteiger I
Klettersteig Sicherheitsausrüstung – Klettersteige für Einsteiger II
Klettersteig Ausrüstung Kosten – Klettersteige für Einsteiger III
Klettersteig Vorbereitung und Literatur – Klettersteige für Einsteiger IV
Klettersteig Schwierigkeitsskala – Klettersteige für Einsteiger V
Klettersteig Touren – Klettersteige für Einsteiger VI

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.