GeoRadroute Ruhr-Eder Etappe II – von Waldeck nach Frankenberg

Deutschland, Hoteltipps, NRW, Radfahren, Reiseinspiration

Es ist frisch, als ich am frühen Morgen mit meinem Rad die kleine Anhöhe vom Hotel zum Edersee herunterrolle. Über dem See liegt dichter Morgennebel und es riecht feucht und würzig nach dem Sommerregen der letzter Nacht. Am Ufer schnattern zwei Schwäne und in der Ferne erklingt das Horn der ersten Fähre. Ansonsten ist es noch ganz still im sauerländischen Waldeck.

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen dieser Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich fallen dadurch KEINE zusätzlichen Kosten an und du kannst auf diese Weise ganz einfach meine Arbeit unterstützen. Ganz lieben Dank dafür!!!

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Schwäne Edersee

Morgendliche Ruhe am Edersee. Nur diese beiden Zeitgenossen sind schon unterwegs.

Start an der Edertalsperre

Ich freue mich auf die zweite Etappe der GeoRadroute Ruhr-Eder. Auf diesem Teilstück begleitet die Eder mich den gesamten Weg: vom Stausee in Waldeck bis ins 50 Kilometer entfernte Frankenberg. Nach wenigen Minuten erreiche ich bereits die imposante Staumauer der Edertalsperre. Ich bin total beeindruckt und nutze die morgendliche Ruhe, um mir alles im Detail anzusehen und dutzende Fotos zu schießen. Die Zeit verliere ich dabei komplett aus den Augen. Als ich mich endlich wieder aufs Rad schwinge, sind bereits zwei Stunden vergangen und ich habe erst fünf Tageskilometer geschafft.

Direkt hinter der Talsperre geht es kurz bergauf bevor ich auf dem Schotterweg zum Ufer hinabrollen kann. Ich genieße den Geruch des noch feuchten Waldes und freue mich, einen weiteren schönen Tag in der Natur verbringen zu dürfen. Vorbei an verlassenen Anglerhütten und kleinen Bootsanlegern führt mich der Weg bis zum Ufer des Edersees.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Edertalsperre

Die Edertalsperre wurde zwischen 1908 und 1914 errichtet. Ihre Aufgabe ist unter anderem den Wasserstand im Mittellandkanal zu regulieren.

Aussicht auf Schloss Waldeck

An einer kleinen Landzunge halte ich an. Denn von hier habe ich einen sehr schönen Ausblick auf Schloss Waldeck. Die schlossartig ausgebaute Burganlage aus dem 12. Jahrhundert befindet sich oberhalb von Waldeck auf einem bewaldeten Berg und ist weit über den Edersee zu sehen.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Schloss Waldeck

Das Schloss Waldeck ist weit über den Edersee zu erkennen. Das weiße Haus am linken Bildrand ist das Hotel Wiesemann – das kennt ihr von der ersten Etappe.

Der Weg führt weiter durch den Wald und ich fahre über einen verschlafenen Campingplatz. Am Waldrand liegen einige ramponierte Boote – die mir wenig schwimmtauglich erscheinen. Dennoch sind einige wagemutige Angler bereits auf dem See und haben ihre Leinen ausgeworfen.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Boote Edersee

Rund um den Edersee liegen immer wieder kleine Boote der Angler am Ufer.

Aussichtspunkt „Weißer Stein“

Ich erreiche Rehbach. Nach Waldeck der nächste Ort auf der Route. Rehbach wirkt geradezu maritim: Mit einer kleinen Uferpromenade, einem gepflegten Badestrand und einem eigenen Yachthafen. Natürlich gibt es hier auch einen Anleger für die Edersee-Fähre. Etwas oberhalb von Rehbach liegt der Aussichtspunkt „Weißer Stein“. Von hier genieße ich einen tollen Ausblick über den See: Von Bringhausen über Scheid bis weit in die Nieder-Werber Bucht.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Aussichtspunkt Weißer Stein

Tolle Aussicht über den Edersee vom Aussichtspunkt „Weißer Stein“

Liebesinsel bei Bringhausen

Über die GeoRadroute fahre ich dann weiter in Richtung Bringhausen. Ebenso wie Nieder-Werbe – die Geschichte findet ihr auf der ersten Etappe – wurde auch Bringhausen 1914 für den Bau des Stausees komplett geflutet. Unweit vom Ufer liegt heute die Liebesinsel, wo sich früher eine Ritterburg befand. An gleicher Stelle entstand später das Dorf, das den Fluten weichen musste. Bei Niedrigwasser werden noch Teile der einstigen Häuser, Burgreste und die Fragmente der alten Brücke von Bringhausen sichtbar. Für mich hat dieses plötzliche Auftauchen der Gebäude etwas Gespenstisches.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Liebesinsel

Die Liebesinsel. Hier befand sich früher die Burg der Ritter von Bringhausen. Später auch das Dorf selbst, bis es dem Edersee weichen musste.

Ich fahre weiter über den Radweg entlang des Ufers und durchquere den nächsten Campingplatz. Dort glühen bereits die ersten Grills und der Geruch von frischer Bratwurst steigt mir in die Nase. Eine kleine Stärkung könnte ich auch gut gebrauchen. Denn obwohl diese Etappe insgesamt nicht so viele Höhenmeter hat, gibt es doch ein paar knackige Anstiege.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Geocaching

Die Strecke ist nicht ganz ungefährlich: Gefahr durch herabfallende Schafe beim Geocachen 🙂

Fahrradfähre am Edersee bei Asel-Süd

Durch den Wald fahre ich weiter am Ufer entlang bis nach Asel-Süd. Hier kann man optional mit der Fahrradfähre ans Nordufer übersetzen. Eine schöne Tour-Variation, um dann über das Nordufer bis nach Herzhausen zu fahren. Der Weg ist definitiv schöner als über die Landstraße. Ich habe das neulich noch mit dem Mountainbike ausprobiert [Zum Artikel].

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Fahrradfähre Edersee

Mit der Fahrradfähre kann man sich für 4 Euro ans Nordufer übersetzen lassen.

Edersee Atlantis bei Asel-Süd

Die Fähre setzt allerdings nur so lange Radler über, wie der Wasserstand es zulässt. Wenn das Wasser aus dem Edersee größtenteils abgelassen ist, kommt ein weiteres Bauwerk des sogenannten Edersee Atlantis zum Vorschein: Die alte Aseler Brücke. Wie das aussieht, könnt ihr euch in diesem Artikel ansehen.

Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee

Kurz hinter Herzhausen lege ich am Nationalparkzentrum einen Stopp ein. Hier findet ihr nicht nur allerlei Wissenswerte über den Nationalpark, sondern könnt euch auch im zugehörigen Café für die letzten Kilometer auf dieser Etappe stärken.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Nationalparkzentrum

Das Zentrum des Nationalparks Kellerwald-Edersee eignet sich bestens für eine Pause auf dieser Etappe.

Entlang der Eder und parallel der Bahnlinie führt der weitere Weg auf der GeoRadroute über breite Schotterpisten und Waldwege nach Ederbringhausen.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Bahnradweg

Entlang der Bahnschienen geht es über die Schotterpiste Richtung Ederbringhausen.
Der Himmel sieht bedrohlich aus, aber es blieb den ganzen Tag trocken.

Aussichtsplattform Starenblick vor Frankenberg

Bevor ich schließlich in Frankenberg ankomme, überquere ich in Viermünden ein letztes Mal die Eder und folge dem Radweg entlang der Straße. Kurz vor dem Ziel entdecke ich noch eine tolle Aussichtsplattform und nutze die Gelegenheit den Greifvögeln beim Jagen zuzuschauen.

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Starenblick

Stare konnt ich hier nicht entdecken, aber einige Raubvögel kreisten über den frisch gemähten Wiesen.

Mein Etappenziel – Das Hotel „Die Sonne“ in Frankenberg liegt mitten im historischen Stadtzentrum und die Steigung fordert meine letzten Kraftreserven. Das historische Rathaus mit seinen zehn Türmen und die vielen Fachwerkbauten drum herum sind wirklich traumhaft schön. Für eine ausführliche Besichtigung bin ich allerdings zu kaputt und vertage sie daher auf den nächsten Tag.

Übernachtungstipp – „Die Sonne“

GeoRadroute Waldeck Frankenberg Hotel Sonne

Übernachtungstipp mitten im historischen Stadtkern von Frankenberg: Hotel Sonne.

Das 4 Sterne Superior Hotel Die Sonne liegt direkt im historischen Stadtkern von Frankenberg. Erst hatte ich Sorge, dass ich mit meinen Radklamotten hier deplatziert bin, wurde aber sofort herzlich in Empfang genommen. Mein Rad hat ein netter Mitarbeiter in die Tiefgarage gebracht, während ich gleich aufs Zimmer bin, um mich für den Spa umzuziehen. In dem großzügigen und geschmackvollen Wellnessbereich habe ich mich bestens von der Tour erholt. Und spätestens die kleine Kältekur aus dem Eisbrunnen hat meine Beine wieder fit für die nächste Etappe der GeoRadroute gemacht.

Preise und Verfügbarkeit

Alle Artikel zur GeoRadroute

Die GeoRadroute Ruhr-Eder – Auszeit auf zwei Rädern (Einleitung)
GeoRadroute Ruhr-Eder Etappe I – von Willingen nach Waldeck
GeoRadroute Ruhr-Eder Etappe II – von Waldeck nach Frankenberg
GeoRadroute Ruhr-Eder Etappe III – von Frankenberg nach Winterberg
GeoRadroute Ruhr-Eder Etappe IV – von Winterberg nach Willingen

Transparenz ist mir wichtig: Dieser Bericht ist in Kooperation mit dem Sauerland-Radwelt e.V. entstanden. Es wurden sowohl die Reisekosten getragen, als auch ein Honorar für die Veröffentlichung der Artikel bezahlt. Wie bei allen meinen Artikeln kannst du dir aber sicher sein, dass du hier nur meine ehrliche Meinung findest und ich nur die Dinge empfehle, die mich wirklich überzeugt haben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bessere Landschaftsaufnahmen (sogar mit deinem Smartphone)

Kostenloser E-Mail-Kurs